Fortschritt | Aus gut mach besser: die neuen SSD-Festplatten

24.05.2011

Sie sind zwar kleiner, aber viel schneller: die neuen SSD-Festplatten. Die drängen zunehmend auf den Markt. Über Preise, Vorteile und Gefahren sprechen wir mit einem Experten.

So funktionieren bisher die Festplatten: mechanisch - indem ein Lese-Schreib-Kopf über eine sich drehende Platte fährt. / © Scoobay flickr.com

Never touch a running system. Dieser schöne aus der Informatik stammende Spruch meint ungefähr so viel wie: wenn ein System einmal läuft, lass es einfach in Ruhe.

Komischerweise scheint diese Regel für die PC-Welt gerade nicht zu gelten. Denn in kaum einen Bereich verändern sich die Bauteile und Komponenten derart schnell, wie im Computer. Ein Beispiel dafür: unsere Festplatten. Die wurden in den vergangenen Jahren immer größer. Und sie arbeiten seit Jahrzehnten gleich. Eine runde Scheibe wird von einem Lesekopf beschrieben, die Scheibe dreht sich, der Kopf bewegt sich – im Prinzip also wie ein Schallplattenspieler.

Doch diese Technik soll abgelöst werden, durch eine neue Festplatten-Generation. Darüber sprechen wir mit Boi Feddern, Redakteur beim Computermagazin c’t.

Links: eine mechanische Festplatte - Rechts: eine SSD-Speicherlösung / © CC-BY-SA-2.5. (en.wikipedia by User ivob)Alt und NeuLinks: eine mechanische Festplatte - Rechts: eine SSD-Speicherlösung / © CC-BY-SA-2.5. (en.wikipedia by User ivob) 

+++ Fortschritt wird präsentiert von Conrad Electronic +++

“Fortschritt” – Technik bei detektor.fm nicht mehr verpassen?
Dann hier den Podcast abonnieren!