Fortschritt | Mini-HD-Cams machen das Filmen einfach – aber haben die Kameras eine Zukunft?

13.09.2011

Die Kleinen produzieren HD-Aufnahmen und sind gerade mal so groß wie eine Zigarettenschachtel: HD Mini - Camcorder ermöglichen durch ihre einfache Bedienung jedem Nutzer hoch auflösende Bilder schnell und einfach zu produzieren. Doch wie lange gibt es sie noch?

Der ehemalige Wirtschafsminister Wolfgang Clement testet auf der IFA 2003 einen Mini - Camcorder. / Foto: © Fabian Matzerath / dapd

Chefredakteur des Magazins «videoaktiv.de»Joachim SauerChefredakteur des Magazins «videoaktiv.de» 

Erinnern Sie sich noch daran, wie man im Urlaub ein paar Bilder oder Fotos machen wollte – und sich an der Technik halb tot schleppen musste? Die Zeiten sind definitiv vorbei.

Denn sogenannte „Mini–Camcorder“ drängen auf den Markt. Mit den Kameras, die so groß sind wie eine Zigarettenschachtel, kann man einfach und schnell Videos produzieren – in HD-Qualität. Weshalb sie zum Beispiel auch bei Bloggern sehr beliebt sind. Manche haben sogar eine „Shot – and – share“ Funktion mit der man aufgenommene Filme und Bilder direkt ins Internet laden kann.

Noch dazu sind die Mini-Camcorder verhältnismäßig günstig zu haben. Lohnt sich diese Anschaffung also? Das fragen wir Joachim Sauer, Chefredakteur des Video-Portals videoaktiv.de

{ad_conrad}