Vorspiel Arztbesuch für die Pille danach?

03.04.2012

Fast überall in Europa wird sie rezeptfrei vergeben, nur in Deutschland nicht. Hier ist ein Arztbesuch Bedingung für die schwangerschaftsverhindernde Pille nach dem Sex. Was spricht für Rezeptfreiheit, was dagegen?

Statistisch gesehen eher nachts und am Wochenende nachgefragt: die “Pille danach”. Foto: © Hartmut910 / pixelio.de

ist Bundesvorsitzende von «pro familia».Daphne Hahnist Bundesvorsitzende von «pro familia». 

Laut Statistik wird sie vor allem nachts, an Wochenenden und an Feiertagen gebraucht: die „Pille danach“. In 28 europäischen Ländern wird sie rezeptfrei vergeben.

Nur Deutschland bildet eine Ausnahme. Hierzulande erhält man die Pille nach dem Sex nur mit Rezept vom Frauenarzt.

Die Gesundheitsbehörde in Bremen wollte die Vergabe kürzlich liberalisieren. Sie ist mit ihrem Antrag aber gescheitert, weil es unter den Bundesländern keine Mehrheit dafür gab.

Warum die Vergabe der „Pille danach“ hierzulande anders gehandhabt wird als in anderen europäischen Ländern, darüber haben wir mit Daphne Hahn gesprochen, sie ist Bundesvorsitzende des Vereins pro familia.

Kommentare:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *