Auf Tuchfühlung | Von Fönfrisuren und Manschettenknöpfen: Mode in der Politik

02.11.2011

Eigentlich sollte es ja um die Inhalte gehen. Aber egal ob Merkels Frisur oder Guttenbergs Krawatte: Politker-Outfits sind und bleiben ein Thema. Wie wichtig ist die Mode auf der Bühne der Politik?

Haben modisch dazu gelernt: Angela Merkel und Claudia Roth. Foto: © Jörg Koch/dapd

Mode ist in der Politik von größerer Bedeutung, als man vielleicht meinen würde: Nach Sekundenbruchteilen entscheiden Menschen darüber, ob sie das Äußere eines Anderen sympathisch finden. Und kein Beruf lebt so stark von Sympathie wie die Politik.

ist Personal Shopperin für Politiker.Denise Medist Personal Shopperin für Politiker. 

Modisch hat sich in der Politik einiges verändert in den letzten Jahren. Die Kanzlerin macht nicht mehr mit umstrittenen Frisuren oder Outfits auf sich aufmerksam und mit Herrn zu Guttenberg saß ein Mann auf dem Stuhl des Verteidigungsministers, der sogar zum bestangezogensten Deutschen gekürt wurde.

Trotzdem fehlt vielen Politikern das Gefühl für Mode oder ganz einfach der Mut zur Farbe – findet zumindest Denise Med. Sie ist Dozentin für Modestyling und außerdem als „Personal Shopperin“ professionell mit der Garderobe von Politikern beschäftigt. Über Stilberatung und Mode für den modernen Politiker-Typus sprechen wir im Interview.

Auf Tuchfühlung - Personal Shopperin Denise Med über Mode und Politiker

+++”Auf Tuchfühlung” wird präsentiert von Spreadshirt -
Shirts & Co. selbst gestalten +++

“Auf Tuchfühlung” jede Woche nach Hause bekommen?
Dann hier gratis den Podcast abonnieren!