Die studentische Hausarbeit als Forschungsobjekt

25.03.2010

Haus- oder Seminararbeiten sind an deutschen Universitäten eine Selbstverständlichkeit. Doch kaum jemand hat sich damit wissenschaftlich beschäftigt - bis jetzt.

In der Bibliothek entstehen die meisten Haus- und Seminararbeiten. Hier die neue Bibliothek der Berliner Humboldt-Uni. Foto: Axel Schmidt/ ddp.

Germanist.Thorsten Pohl.Germanist. 

Ein Mann hat sich vorgenommen, dieses Versäumnis nachzuholen und sich deshalb mit Geschichte und Entwicklung studentischer Hausarbeiten beschäftigt.

Natürlich ist am Ende auch eine wissenschaftliche Arbeit dabei entstanden. Der Mann mit dem Faible für die studentische Hausarbeit heißt Thorsten Pohl und ist Germanistikprofessor an der Universität Oldenburg.

Hören Sie hier das Interview noch einmal nach.