Fokus Filmkritik – Peter Körte (FAS)

03.12.2011

Regisseure, Schauspieler und Filmfans diskutieren gerne über Filmkritiker und ihre Kritiken. Doch was gehört zum Handwerkszeug eines guten Kritikers? Wir fragen bei den Leuten nach, die es wissen müssen: Bei den Film-Kritikern selbst.

In unserer Serie “Fokus Filmkritik” diskutieren wir über den Stil der Filmkritik und ihre Prinzipien. Foto: © Valerie Hammerbacher/pixelio.de

Filmkritiker der >Frankfurter Allgemeinen SonntagszeitungPeter KörteFilmkritiker der >Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung<. 

Unsere Rubrik “Fokus: Filmkritik” beleuchtet Monat für Monat zusammen mit einem deutschen Filmkritiker den heutige Stand der Filmkritik und die Macher. Diesmal geht es vor allem um die Filmkritik als Dienstleistung und/oder Gesellschaftskritik. Außerdem fragen wir nach den möglichen medialen Formaten der Filmkritik und dem Trend zur Filmkritik in einem vorgegebenen Format.

Wenn man von Filmen spricht, wenn man über Filme schreibt, wenn man Filme sieht, dann haben sie natürlich etwas mit der Welt zu tun in der man selber lebt. (Peter Körte)

In diesem Monat sprechen wir mit dem Filmkritiker Peter Körte. Er schrieb bis 2001 für die “Frankfurter Rundschau” und arbeitet jetzt als stellvertretender Feuilleton-Chef für die “Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung”.