Kino: “In einer besseren Welt” und “The Rite – Das Ritual”

17.03.2011

Ein dänisches Drama und Anthony Hopkins als zwielichtiger Priester. Was davon kann man sich ansehen?

ist Redakteur beim Kinomagazin Super 8.Patrick Wellinskiist Redakteur beim Kinomagazin Super 8. 

Dogma-Regisseurin Susanne Bier legt einen neuen Film vor. «In einer besseren Welt» heißt das Werk und dreht sich um den Arzt Anton (Mikael Persbrandt) und seine Familie. Anton arbeitet bei Ärzte ohne Grenzen und versorgt Flüchtlinge in Darfur. Währenddessen muss sich Antons Sohn Elias (Markus Rygaard) zu Hause in Dänemark gegen Mobbingattacken seiner Mitschüler wehren. Als Christian neu in die Schule kommt, freunden sich beide an. Auch Christians Familie ist nicht mehr im besten Zustand. Er verprügelt Elias’ Peiniger und setzt so eine Spirale der Gewalt in Gang, aus der es kein Entkommen gibt.

Der zweite Film diese Woche kommt ebenfalls von einem skandinavischen Regisseur, ist aber eine lupenreine Hollywoodproduktion. In «The Rite – das Ritual» wird der junge Priester Michael Kovak (Colin O’Donoghue) auf eine Exorzismus-Schulung in den Vatikan geschickt. Angeleitet wird er dabei vom zwielichtigen Pater Lucas (Anthony Hopkins), der eine ganz eigene Sicht auf die Dinge hat und natürlich lässt ein handfester Fall von Besessenheit nicht lange auf sich warten.

Ob man sich die Filme ansehen kann, oder besser zu Hause bleibt erklärt Kinoredakteur Patrick Wellinski im Gespräch mit Christoph Dziedo und Katja Schmidt.

Die Kinotipps der Woche - In einer besseren Welt und The Rite - Das Ritual