Thema Sommerzeit: Die Zeitumstellung und unser Schlaf

29.03.2011

Seit Sonntag gilt die Sommerzeit: Die Uhren wurden vorgestellt, die Nacht war eine Stunde kürzer. In unserer Themenwoche wollen wir herausfinden, zu was für Problemen die Umstellung führen kann. Wie schlimm ist diese Umstellung zum Beispiel für unseren Biorhythmus?

Am Nachmittag “vorschlafen” bringt leider nichts… ist aber trotzdem schön. / Foto: Heike Dreisbach pixelio.de

Schlafforscher in Regensburg.Jürgen Zulley.Schlafforscher in Regensburg. 

In der Nacht von Samstag auf Sonntag sind die Uhren von 2 Uhr auf 3 Uhr vorgesprungen und haben uns somit eine Stunde Schlaf geklaut. Zu wenig Schlaf ist bekanntlich gesundheitsschädlich. Schlafmangel führt zu Konzentrationsproblemen und ist schlecht für das Immunsystem.

Außerdem gerät durch die kürzere Nacht unser Schlafrhythmus durcheinander. In der Woche nach der Umstellung müssen wir plötzlich eine Stunde „früher“ aufstehen, als es unser Körper gewohnt ist. Bis sich unser Körper an die neue Zeit gewöhnt hat, dauert es ein paar Tage. Wie sich das auf uns auswirkt und ob man seinen Körper auf die Umstellung vorbereiten kann, darüber haben wir mit Schlafforscher Jürgen Zulley geredet.

Die Sommerzeit sollte abgeschafft werden. – Jürgen Zulley, Schlafforscher

Kommentare:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *