Was haben wir gelernt? Heute: zu Messi, Fußballgöttern und Hertha

von am

Unser Sportkolumnist ist verzaubert von Lionel Messi - aber schockiert und peinlich berührt von seinem Lieblingsclub Hertha BSC.


Was haben wir gelernt? Heute: zu Messi, Fußballgöttern und Hertha Verloren gegen Stuttgart - Hertha-Spieler Lustenberger liegt enttäuscht auf dem Grün. Auch unser Sportkolumnist trauert. / © ddp

Sportkolumnist Sven Herold Sportkolumnist Sven Heroldin dieser Woche mit einem lachenden Messi-Auge und einem weinenden Hertha-Auge. Ein Wochenende voller Sport liegt hinter uns: und was haben wir da gelernt? Wie jede Woche stellen wir diese Frage nur einem: unserem Sportexperten Sven Herold. Zahlen und Ergebnisse interessieren hier nicht, wir wollen etwas lernen. So haben wir schon erfahren, was ein Bananenball ist, und worin der Reiz beim Tischfussball liegt.

In dieser Woche wartet der detektor.fm-Sportexperte Sven Herold mit einer Offenbarung auf: Seine Existenz als Fußball-Fan, ja sein ganzes Leben hat einen neuen Sinn! Dank Lionel Messie führt er ein "verändertes Dasein", und eigentlich wäre alles gut - aber dann das: Von seinem Lieblingsclub, Hertha BSC, ist er "schockiert und peinlich berührt". Warum, das hören Sie am besten selbst:

Datei herunterladen

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben. Machen Sie den Anfang!

 

Kommentar verfassen

Einfaches HTML (<a>,<b>,<i>,<code>,<blockquote>) ist erlaubt.

Wir veröffentlichen alle Kommentare, die nicht diffamierend oder rechtlich bedenklich sind. Wir bemühen uns binnen 24 Stunden alle Kommentare freizuschalten.


Das könnte Sie auch interessieren:

Was haben wir gelernt? Einen Sportfunktionärs-Posten hat man schnell (los)

Was haben wir gelernt? Einen Sportfunktionärs-Posten hat man schnell (los)

Eine neue Woche beginnt, und damit ist ein neues Sportwochenende geschehen. Was hat Sportkolumnist diese Woche diese Woche gelernt? mehr