Akustik-Session mit Kristofer Åström

29.03.2012

Dass Kristofer Åström im einsamen Norden Schwedens aufgewachsen ist, kann man seiner Musik anhören. Bei der Akustik-Session haben einfühlsame Texte und vielstimmiger Gesang für Gänsehaut gesorgt.

Kristofer Åström (dritter v.r.) geht gerne mit Band auf Tour. / © detektor.fm

Er schreibt gerne über Menschen und was sie erleben, ab und zu wird’s auch politisch, wenn ihn etwas so richtig nervt. Doch egal welches Thema, bei Kristofer Åström klingt alles melancholisch verträumt. Zumindest wenn er solo unterwegs ist. Quasi als Ausgleich spielt er noch in mehreren Band, die eher rockige Musik machen. Aber nicht nur in dieser Hinsicht ist Kristofer Åström sehr produktiv.

Als Solokünstler hat er, Alben und EPs zusammengezählt, schon über zehn Platten rausgebracht. Während seiner Deutschlandtour hat er Zeit gefunden, bei uns im Studio vorbeizuschauen, wo er und ein Interview gegeben und zwei Songs live mit seiner Band gespielt hat.

Interview & Akustik-Session nachhören:

Kristofer Åström – Queen Of Sorrow (detektor.fm Akustik-Session)

Kristofer Åström – For You (detektor.fm Akustik-Session)