Akustik-Session mit Lestat Vermon

25.02.2012

Wenn der Dresdner Philipp Makolies nicht als Gitarrist von Polarkreis 18 alle Hände voll zu tun hat, widmet er sich seinem Soloprojekt Lestat Vermon und somit angenehm reduziertem Songwriter-Folk. Im detektor.fm-Studio gab's eine Kostprobe.

Philipp Makolies alias Lestat Vermon mit Bandkollege Ludwig Bauer im detektor.fm-Studio / © detektor.fm

Zur Gitarre griff Philipp Makolies in seiner Jugend zunächst aus Langeweile, nachdem er sich bei einem Skateboardunfall den Knöchel brach. Es folgte eine exzessive Sammlerleidenschaft für Synthesizer der Marke Vermona - alte DDR-Keyboards aus dem Vogtland.

Die Songs von Lestat Vermon klingen jedoch mehr organisch als synthetisch. Zur gezupften Akustik-Gitarre gesellen sich schöne Harmonie-Gesänge und liefern den perfekten Soundtrack für einen entspannten Sonntagnachmittag. Das erste Album von Lestat Vermont ist so gut wie fertig. Bis dahin kann man den ersten Songs auf seiner Webseite oder in der detektor.fm Akustik-Session lauschen.

Interview & Akustik-Session nachhören:

Lestat Vermon – Clouds (detektor.fm Akustik-Session)

Lestat Vermon eröffnet heute abend das Klanggut-Festival in Leipzig, das bereits ausverkauft ist. Los geht’s 20 Uhr. Alle Infos zum Festival gibt’s hier.