Rückblick: Immergut-Festival 2011

Menschen mit Seensucht

11.05.2011

Klein, entspannt, familiär - das Immergut-Festival ist die Insel im deutschen Festivalmeer. Jetzt steht die zwölfte Auflage an. Das Motto in diesem Jahr: "Seensucht".

Eine Gelegenheit zum Anbaden: Das Immergut-Festival. © Immergut-Festival.

Immer am letzten Maiwochenende treffen sich frühlingsaffine Musikfreunde bei Neustrelitz inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte: Das Immergut-Festival steht an.

Inger Neickvom Veranstalter-Team 

Das Konzept ist eigentlich einfach: Bands einladen, die man selber gut findet; mit den gebuchten Bands zwei Tage und zwei Bühnen vollplanen, wobei sich die Spielzeiten kaum überschneiden dürfen. Dazu rollen altertümliche Lokomotiven die Besucher an Badeseen; spielen Veranstalter, Bands und Fans ein freundliches Fußballturnier aus – und weil nur 5.000 Karten verkauft werden, trifft man sich unter Umständen zwischendurch sogar mal wieder und lernt sich kennen.

Ob das Festival-Machen wirklich so einfach ist, darüber sprachen wir mit Inger Neick, die sich im Veranstalter-Team des Festivals engagiert.

hat das Immergut mitgegründetDaniel Kempfhat das Immergut mitgegründet 

Auch das Städtchen Neustrelitz putzt sich sicher heraus, bevor die 5.000 Musikliebhaber an die Mecklenburgische Seenplatte pilgern. Den Veranstaltern ist die Region durchaus wichtig.

Kilian Haller blickt zurück auf die Geschichte des Immerguts und hat dafür mit Daniel “Kemper” Kempf gesprochen, Immergut-Macher der ersten Stunde: