Demoecke 04/14

Ihr habt uns eure Songs geschickt, wir haben uns alle angehört und fünf Favoriten ausgesucht, die wir in der aktuellen Folge des Musikzimmers vorstellen.

Die Songs unterliegen nun dem Votum aller Musikzimmer-Gäste. Je mehr Sterne, desto besser die Band. Zum Ende des Monats küren wir die Band mit der besten Bewertung zur Band des Monats - in der neuen Ausgabe vom Musikzimmer, am 21. Mai um 19.00 Uhr im Wortstream von detektor.fm.


Die Bands zur Abstimmung

  • Island Of Stability - Vacation

    Infos zur Band

    Veritabler Techno flattert uns nur sehr selten in die Demoecke, und schon gar nicht in unseren Briefkasten. Island of stability ist das da die Ausnahme – in Zeiten von Downloads und Mails, schickte er uns eine Postkarte mit dem Hinweis auf seine Soundcloud. Die Postkarte kam aus Aachen, daher stammt Island of stability, der eigentlich Rene Finken heißt. Seine Tracks sind ziemlich düster: kaltes, maschinelles Flattern, synthetisches Fiepen und hypnotische Klangschleifen. Dabei macht er eigentlich Folk-Musik, sagt er selbst. Gerade hat er seine zweite Platte Sun Collection auf seinem eigenen kleinen Label herausgebracht.


  • Juliane Moll - Wastelands

    Infos zur Band

    Wenn man Zerbrechlichkeit hörbar machen will, dann ist Juliane Moll genau die Richtige dafür. Die Leipzigerin packt ihren gesamten Weltschmerz, die Selbstzweifel und Traurigkeit in zarte Melodien. Meist braucht Juliane Moll zu ihrer Stimme kaum andere Instrumente. Ihre Stücke sind entweder rein akustisch, oder nur vom Klavier begleitet. Wüsste man nicht, dass die Sängerin aus Leipzig kommt, könnte man glauben, sie sei Isländerin – denn ihre Musik klingt genauso märchenhaft wie Sóley und Asgeir.


  • Missilia - Metanorpos

    Infos zur Band

    Dass Missilia ihre musikalischen Wurzeln eigentlich im Hip Hop hat, hört man heute kaum noch. Nach kurzen und langen Aufenthalten in diversen Bands, ist Missilia jetzt Solomusikerin und spielt eine Mischung aus Pop, Soul und Jazz. Ihre Einflüsse sieht Missilia bei Joss Stone und Tracy Chapman – das hört man auch. Für ihre Songs braucht die Leipzigerin meist nicht mehr als Stimme und Klavier. Ende April erscheint das erste Album von Missilia.


  • Isolation Berlin - Aquarium

    Infos zur Band

    Wer traurig ist, sollte vielleicht mal ins Aquarium gehen – das zumindest ist das Rezept der Band Isolation Berlin. Dahinter stecken vier junge Herren aus der Hauptstadt, gegründet haben sie ihre Band in der Kneipe. Protopop nennen sie das, was sie machen und meinen damit zarte Pop Musik, mit ein bisschen Neuer Deutscher Welle, Chanson und Eis-Am-Stiel-Soundtrack. Dazu singt Frontmann Tobi mit schwerer Stimme von Weltekel und Melancholie. Im Mai erscheint ihre erste EP.


  • Zebra - MHGTM

    Infos zur Band

    Luca Burkhalter ist ein Fan der 80er Jahre. Muss er sein, sonst würde sein Electronica/Pop-Projekt Zebra wohl nicht so nach Synthie, Disko und Glitzer klingen. Luca Burkhalter lebt in Zürich und spielt in mehreren Bands. Mit seinem Soloprojekt Zebra steht er noch ganz am Anfang, allerdings kann man jetzt schon hören, dass es ihm damit ernst ist. Die Musik von Zebra bewegt sich geschmeidig über düstere Tanzflächen, nickt mit dem Kopf, schmeißt die Beine in die Luft, dreht sich, bis ihr schwindlig wird, um sich selbst – alles gesteuert von übereuphorischen Synthesizern.

Jetzt Demo einreichen!

Ihr wollt mit eurer Musik ins Radio? Schickt uns eure Demos an oder nutzt unsere Soundcloud-Dropbox.

Jeden Monat stellen wir fünf Demos vor, unter denen per Votum eins zum Demo des Monats gekürt wird. Den Gewinner nehmen wir in der darauffolgenden Musikzimmer-Sendung genauer unter die Lupe.

Soundcloud-Dropbox öffnen