Cartoon Pop war gestern: Timid Tiger über ihr neues Album

von am

Timid Tiger haben lange dafür gekämpft, endlich unabhängig zu sein. Jetzt ist ihr erstes Album aus dem eigenen Studio beim eigenen Label erschienen. Sänger Keshav und Schlagzeuger Steddy über die neu gewonnene Freiheit und den neuen Sound der Kölner Band.


Cartoon Pop war gestern: Timid Tiger über ihr neues Album
Keshav (Sänger) und Steddy (Schlagzeug) von Timid Tiger. / © detektor.fm

Timid Tigers Radio-Hit Miss Murray lief 2005 rauf und runter. Sie hatten einen Plattenvertrag und alles lief gut. Dann ging das Label pleite und für Timid Tiger begannen schwere Zeiten.

Anstatt einfach aufzugeben, haben die Kölner die Dinge selbst in die Hand genommen. Sie bauten sich ein Studio und gründeten ein eigenes Label. Schlagzeuger  und Produzent Steddy, der auch Caspers Album XOXO aufgenommen hat, produzierte das neue Album. Nach langer, harter Arbeit konnten die Jungs The Streets Are Black endlich auf CD pressen und veröffentlichen.

Keshav und Steddy waren bei detektor.fm im Studio und haben von den Vor- und Nachteilen eines eigenen Studios und vom neuen Timid-Tiger-Sound erzählt.

»Timid Tiger im Interview« herunterladen

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben. Machen Sie den Anfang!

 

Kommentar verfassen

Einfaches HTML (<a>,<b>,<i>,<code>,<blockquote>) ist erlaubt.
Wir veröffentlichen alle Kommentare, die nicht diffamierend oder rechtlich bedenklich sind. Wir bemühen uns binnen 24 Stunden alle Kommentare freizuschalten.


Das könnte Sie auch interessieren:

Timid Tiger melden sich mit neuem Album zurück

Timid Tiger melden sich mit neuem Album zurück

Die Zeiten, in denen Timid Tiger das Prädikat „Cartoon Pop“ auf den Leib geschrieben wurde, sind eindeutig vorbei. Mit ihrem neuen Album „The Streets Are Black“ lassen die fünf Kölner das Verspielte endgültig hinter sich. mehr