Fortschritt | Der Laptop in der Wolke – google bringt das Chromebook

von am

Die Idee von google: alle unsere Daten sollen immer und überall verfügbar sein - und Festplatten überflüssig werden. Dem folgt auch das Chromebook. Gelingt google damit der nächste große Coup?


Fortschritt | Der Laptop in der Wolke - google bringt das Chromebook Eines von zwei Chromebooks, die zum Start am 15.6. verfügbar sein werden. / © google/Samsung

Das Chromebook ist ein Notebook. Aber auch ein bisschen ein Netbook. Und weil es Daten gar nicht auf der eigenen Festplatte speichert, sondern in der virtuellen Wolke, ist es auch eine Art Cloudmaschine. Kurzum: so richtig zuordnen lässt sich das Chromebook nicht.

Google hofft, mit dem Chromebook eine ganz neue Geräteklasse erschaffen zu haben - und einen Schritt in die Zukunft des Arbeitens mit Computern zu gehen. Technikfans sind begeistert - Datenschützer und google-Skeptiker aber schlagen Alarm.

Was das Chromebook kann und was es kostet, wann es kommt und wie es funktioniert, das erklären wir in dieser Woche in »Fortschritt«.

»das Chromebook von google kommt« herunterladen


+++ Fortschritt wird präsentiert von Conrad Electronic +++

"Fortschritt" - Technik bei detektor.fm nicht mehr verpassen? Dann hier den Podcast abonnieren!

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben. Machen Sie den Anfang!

 

Kommentar verfassen

Einfaches HTML (<a>,<b>,<i>,<code>,<blockquote>) ist erlaubt.

Wir veröffentlichen alle Kommentare, die nicht diffamierend oder rechtlich bedenklich sind. Wir bemühen uns binnen 24 Stunden alle Kommentare freizuschalten.


Das könnte Sie auch interessieren:

Fortschritt | Tracking: Warum Internet-Riesen uns beim Surfen zusehen

Fortschritt | Tracking: Warum Internet-Riesen uns beim Surfen zusehen

Was haben facebook, twitter, Apple, Microsoft und Google gemeinsam? Sie "tracken" Nutzer - das heißt, sie verfolgen unser Surfverhalten im Netz. Das Gesetz erlaubt das. Doch hinnehmen muss man das nicht. mehr