“Echte” Experten im Netz – kann die bald eine Software finden?

von am

Im Netz schwirren unendlich viele Informationen herum - und ebenso viele selbsternannte Experten. Da stellt sich oft die Frage: Wie trennt man die Spreu vom Weizen? Ein Programm könnte bald Abhilfe schaffen.


“Echte” Experten im Netz - kann die bald eine Software finden? Diesen Experten für Bootsmotoren haben wir übers Internet ausfindig gemacht. / © Jens Koehler (ddp)

Ende der 90er Jahre wurde eine Software entwickelt, die wie ein Bewertungsmelder funktionierte: über die Anzahl der Verlinkungen wurde die Bedeutung einer Webseite errechnet - der sogenannte „Page-Rank-Algorithmus“ war geboren. Dabei spielt jedoch der Inhalt einer Seite keine Rolle - gut ist, was oft verlinkt ist.

Dr. Michael Noll Dr. Michael Nollhat die automatische Experten-Suche entwickelt. Jetzt versuchen Wissenschaftler, eine Software zu entwickeln, die nach einem ähnlichen Prinzip funktioniert - allerdings spielt nun der Inhalt eine sehr bedeutende Rolle. Die Software soll nämlich durch einen Algorithmus Experten zu allen möglichen Themen im Internet ausfindig machen - und so bei der Flut der selbsternannten "Experten" im Netz die digitale Spreu vom Weizen trennen. Michael Noll hat diese "Experten-Software" im Rahmen seiner Doktorarbeit mit einem Forscherteam am Hasso-Plattner-Institut der Universität Potsdam entwickelt. Wie sie funktioniert, was sie bringen soll, und wer die Software nutzen könnte, erklärt Michael Noll:

»Echte Experten im Netz macht bald eine Software ausfindig« herunterladen

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben. Machen Sie den Anfang!

 

Kommentar verfassen

Einfaches HTML (<a>,<b>,<i>,<code>,<blockquote>) ist erlaubt.

Wir veröffentlichen alle Kommentare, die nicht diffamierend oder rechtlich bedenklich sind. Wir bemühen uns binnen 24 Stunden alle Kommentare freizuschalten.


Das könnte Sie auch interessieren:

Serie “Netzleichen” - Folge 1: Marketing im Netz

Serie “Netzleichen” - Folge 1: Marketing im Netz

In dieser Woche widmen wir uns täglich "Netzleichen" - und weil heute Firmen immer öfter übereilt in soziale Netzwerken dringen, deren Profile dann aber dort schnell leblos werden, beginnen wir damit: altes Marketing im neuen Netz. mehr