Play
Blick ins zusätzliche Büro. Bild: detektor.fm
Bild: detektor.fm

detektor.fm wächst weiter

Neue Mitarbeiter

Seit diesem Frühjahr ist das detektor.fm-Team ein wenig größer. Denn mit Andreas Popella als Audioproducer und Stephan Ziegert als Redakteur dürfen wir gleich zwei neue Leute begrüßen. Beide stellen sich und ihre Arbeit auch in der Juni-Folge unseres Hauspodcasts „detektor.fm destilliert“ vor.

Schnappschuss von Andreas mit Stephan und Christian im Studio.

Andreas ist seit April als Audioproducer der kreative Kopf hinter vielen Audio-Elementen, die wir hier intern meist als „Intro“, „Verpackung“ oder „Bett“ bezeichnen. Außerdem verpasst Andreas unseren Podcasts mit viel Fingerspitzengefühl und guten Ohren täglich den letzten Schliff. Er hat regelmäßig zum Beispiel unseren Serienpodcast „Was läuft heute?“ auf seiner digitalen Arbeitsplatte und profitiert dabei nach eigener Aussage selbst von den Streamingtipps.

Stephan bereichert unser Team als Redakteur und Moderator. Er greift uns beim redaktionellen Tagesgeschäft unter die Arme und unterstützt uns als Redakteur zum Beispiel bei Podcasts wie „Antritt“. Stephan wird zudem demnächst regelmäßig auch vor dem Mikrofon stehen und im Wortstream und in unseren Podcasts moderieren. Außerdem wird er unseren Moderatorinnen und Moderatoren Feedback geben. Seine Entdeckung der ersten Wochen ist der Fahrradpodcast „Antritt“, er hätte nie gedacht, dass das Thema Radfahren so viele Facetten hat.

Zusätzliche Büroräume

Zehn Jahre lang haben wir jeden neuen Arbeitsplatz noch irgendwie in unsere Büroräume integriert bekommen, aber mit Andreas und Stephan wären wir wohl endgültig aus allen Nähten geplatzt. Deshalb haben wir noch vor Corona einen Mietvertrag für zusätzliche Räume im gleichen Gebäude unterschrieben. In diesen Tagen sind wir bereits mit den ersten Sachen und Schreibtischen umgezogen. Alle LAN-Anschlüsse laufen, das WLAN steht und das erste Feierabendbier ist auch bereits getrunken worden.

Wir freuen uns sehr, dass wir jetzt alle wieder etwas mehr Platz haben und gleichzeitig auch die Chance bekommen, künftig noch mehr und bessere Podcasts zu produzieren. Denn wir wollen in den kommenden Wochen in die zusätzlichen Büroräume auch ein neues Podcast-Studio einbauen.

 

Kommentare

Kommentar verfassen

Ihr Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Der detektor.fm Newsletter

Stets auf dem Laufenden bleiben mit dem detektor.fm Newsletter. Jetzt eintragen!