Play
Bild: Jónatan Grétarsson
Bild: Jónatan Grétarsson

A Winged Victory for the Sullen

Was A Winged Victory for the Sullen machen, könnte man etwas generisch „Ambient“ nennen. Das trifft es ein bisschen. Aber eben nicht so ganz. Dustin O’Halloran and Adam Wiltzie komponieren, arrangieren und experimentieren mit synthetischen und echten Instrumenten. Vor allem aber spielen sie mit Stimmungen. A Winged Victory for the Sullen sind perfekt für die Gemütslagen, in denen sich dein Leben wie ein Film anfühlt – wie ein falscher oder dramatischer. A Winged Victory for the Sullen schwebt irgendwo zwischen orchestralem Ambient und minimalistischer Neo-Klassik – immer mit dem ganz großen Besteck gemacht. Und für die ganz großen Konzerthäuser. Es gibt schlechtere Gründe, um in die „Elphi“ zu gehen. Das fünfte Album „The Undivided Five“ hat bisher kaum schlechte Kritiken bekommen. Beziehungsweise: Nicht eine einzige ernstzunehmende.

Um Gästelistenplätze für einen der Termine zu gewinnen, schreibt Euren Wunschtermin in die Kommentare. Wir benachrichtigen die Gewinner per Mail.

Kommentare

Kommentar verfassen

Ihr Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.