Play
Bild: Pressefoto / Fanny Böhme
Bild: Pressefoto / Fanny Böhme

Yeah But No

Ein Elektropop-Duo aus Berlin? – „Das ist ja wahnsinnig innovativ“, könnte man sarkastisch sagen. Aber damit würde man Douglas Greed und Fabian Kuss Unrecht tun. Denn Yeah But No haben es mit ihren sphärischen Klangkonstruktionen immerhin auf das renommierte Sinnbus-Label geschafft. Und damit reihen sie sich ein in eine Liste von Größen wie Hundreds, Me And My Drummer, Bodi Bill oder Einar Stray. Seit der Veröffentlichung ihres gleichnamigen Debütalbums 2017 sind Yeah But No eigentlich ständig auf Tour gewesen. Dabei haben sie über hundert Konzerte gespielt. Jetzt haben sie mit „Demons“ nicht nur ein zweites Album, sondern eben auch ordentlich Live-Erfahrung im Gepäck. Davon könnt ihr Euch an den Terminen unten überzeugen und mit uns sogar auf der Gästeliste landen.

Schreibt für die Verlosung einfach Euren Wunschtermin in die Kommentare. Wir benachrichtigen die Gewinner per Mail.

Kommentare

Kommentar verfassen

Ihr Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.