Das interaktive Radiorollenspiel zum Nachhören

20.02.2014

Hörspiele sind toll, Krimis sind spannend und Rollenspiele machen Spaß. Das Radiorollenspiel ist das alles zusammen. In dieser Woche ist die zweite Staffel auf detektor.fm gelaufen - und die Hörer haben die Hauptrollen gespielt.

“Hörspiele im Radio. Zum Mitmachen” - das ist das Motto beim Radiorollenspiel. Und was es mit dem Schloss auf sich hat, wird in der nächsten Staffel geklärt. / Bild: © Radiorollenspiel

“Hörspiele im Radio. Zum Mitmachen” - das ist das Motto beim Radiorollenspiel. Und was es mit dem Schloss auf sich hat, wird in der nächsten Staffel geklärt. / Bild: © Radiorollenspiel



Letztes Jahr, Ende Mai, im Studio von detektor.fm – eine Sendung beginnt, eine Geschichte wird erzählt, und niemand, wirklich niemand weiß, wie sie ausgeht. Denn das interaktive Radiorollenspiel hat zwar Sounds, Schauspieler und einen Sendetermin – aber kein Drehbuch. Was wann wie passiert, das bestimmen allein die Mitspieler. Alle handelnden Charaktere und auch der Spielleiter tanzen allein nach ihrer Pfeife.

Die erste Staffel ist im Kasten, die zweite Staffel aber steht nun unmittelbar bevor: vom 16. – 20. März – täglich von 21 bis 22 Uhr – live auf detektor.fm


Was passiert in Staffel 2?

Das Königreich von Pankrea ist ein kleines idyllisches Land, dass direkt aus einem Märchenbuch entsprungen zu sein scheint. Auf einem malerischem Hügel befindet sich die Hauptstadt Acardia, die eigentlich nur aus dem riesigen Königsschloß besteht.

Hier herrscht König Pànkréas, ein miesmutiger, gewalttätiger Herrscher. „Wenn der König niest, verliert jemand seinen Kopf.”, ist am Hof ein geflügeltes Wort, da Pànkrèas nicht zimperlich ist, missliebige Diener oder auch kleinere Adlige einen Kopf kürzer zu machen.

Momentan ist die Stimmung an Hofe aber aufgelockert: Der Kronprinz soll endlich unter die Haube gebracht werden! Auf einem festlichen Bankett stellen sich die Prinzessinnen der umliegenden Reiche vor. Aber dann passiert etwas, dass den fröhlichen Abend häßlich enden lässt…


Die bisherigen Folgen nachhören:

Folge 1:

Das Bankett war gut, die Brautschau langweilig und dann platzte auf einmal der Prinz. Die Aufregung war natürlich groß, aber Dank den wackeren Königswächtern wurde schnell aufgeklärt, was passiert war:

Der Prinz war anscheinend schon vor ein paar Wochen durch einen magischen Wechselbalg-Doppelgänger ersetzt worden. Weil diesem aber die täglich notwendige Ration aus Rattenmilch und Krötenschleim vorenthalten worden war, platzte er einfach. Nun verdichten sich Hinweise, dass hinter all diesen Machenschaften eine finstere Gestalt steckt, die sich im „Herzen der Finsternis“ einem Gebirge im Norden des Landes in einer Festung eingenistet hat. Um in die Festung einzudringen und möglicherweise dem Bösewicht das Handwerk zu legen, sollten die Königswächter sich wohl an die Prophezeiung (zu sehen über „Downloads“ unter diesem Artikel) halten, die schon lange im Königreich zirkuliert, aber bis jetzt für religiösen Quatsch gehalten wurde?

Folge 2:

Die Königswache hat sich dafür entschieden zuerst in der verträumten Stadt Kleefeld nach einem passenden Schlüssel für das Herz der Finsternis zu suchen. Niemand konnte ahnen, was dann passiert…


Und wie mache ich mit?

Dafür braucht es weder viel Technik noch viel Mut – sondern einfach nur ein bischen Spaß am Spiel. Es genügt ein Telefon oder ein Computer, mit dem man skypen kann.

Wenn ihr mitmachen und als Mitspieler im Radiorollenspiel die Rätsel und Aufgaben gemeinsam lösen wollt, dann meldet euch jetzt schon an. Das Radiorollenspiel-Team nimmt dann Kontakt mit euch auf und klärt alles Weitere.

  • via Mail an radiorollenspiel@detektor.fm
  • über Facebook oder Twitter
  • per Kommentar unter diesem Artikel

Natürlich kann man auch jederzeit während der Sendung unter detektor.fm-Hotline 0341 / 25 66 540 anrufen und sich einen Platz reservieren – oder vielleicht sogar gleich live in die Sendung einsteigen. Und während der Sendung kann im Chat mitgeraten und diskutiert werden.


Radiorollenspiel – hinter den Kulissen

Die Idee für ein solches interaktives Radiorollenspiel war 2013 über eine Crowdfunding-Aktion von den Fans finanziert worden. Nachdem das Experiment erfolgreich über die Bühne gegangen war, haben sich die Macher erholt, neue Ideen ausgebrütet und das Radiorollenspiel zum Leben erweckt: drei reguläre Staffeln sind nun geplant, unterstützt vom MIZ Babelsberg.