Gamescom 2011: Feiert die Spiele!

19.08.2011

Zwischen Ego-Shooter und Fußballsimulationen: Die gamescom findet bereits zum dritten Mal in Köln statt. Henning Bulka hat die Messe besucht und sich mit der Computerspielbranche beschäftigt.

Egal ob Computer, Konsole oder Smartphone: Das Angebot auf der gamescom ist groß. Foto: © Lennart Preiss/dapd

berichtet von der gamescom 2011 in Köln. Foto: © Henning BulkaHenning Bulkaberichtet von der gamescom 2011 in Köln. Foto: © Henning Bulka 

Ob „Super Mario“, „Die Sims“ oder „Farmville“: Computer- und Videospiele gelten längst als vollwertiges Kulturgut. Einmal im Jahr trifft sich die Branche auf der gamescom in Köln, der größten Computerspielemesse der Welt. Die Besucher können dort ihr Lieblingsspiel ausprobieren und sich mit anderen Spielebegeisterten austauschen. Hier treffen Entwickler auf Kreative, werden Verträge ausgehandelt und wird über Inhalte gesprochen.

Eine immer größere Rolle spielt auch auf der gamescom der Onlinemarkt. Es wird eben nicht nur immer häufiger online gespielt, sondern auch online gekauft. Was das für die Branche bedeutet und was es sonst noch neues an Computer- und Videospielen gibt, erklärt Henning Bulka.