Adventskalender Türchen 17: Honig

17.12.2013

Vor zwei Jahren war Stefan Honig zu Gast beim detektor.fm-Radiokonzert. Damals stellte er sich vor mit den Worten: "Ich bin 32 Jahre alt, Kindergärtner aus Düsseldorf." Hinter dem heutigen Adventskalender-Türchen steckt ein Song, der zunächst als Kinderlied für den Bewegungsraum vorgesehen war.

Seit dem detektor.fm-Radiokonzert mit Honig hat sich viel verändert. Das Label Haldern Pop nahm ihn unter Vertrag und brachte sein Debütalbum Empty Orchestra raus. Das Booking seiner Konzerte übernahm Grand Hotel van Cleef und den Beruf als Kindergärtner hat er inzwischen auch aufgeben müssen, um seinen Musiker-Traum verwirklichen zu können.

Schon damals als Kindergärtner hat Stefan Honig eigene Songs geschrieben, die er hin und wieder den Kleinen vorgespielt hat.

Ich hab’s manchmal versucht, aber die meisten von den Kleinen haben immer eine Krise gekriegt, wenn man auf Englisch gesungen hat: „Was singst du da? Ich will das nicht hören!“ Wir aber viel Musik zusammen gemacht. Ein Lied habe ich auch da geschrieben. Das war eigentlich eine Idee, die ich im Bewegungsraum hatte. Der Text hat beschrieben, wie die Kinder sich im Raum bewegen sollen: „Ohhoohoo, wir graben wie ein Löwe durch den Turnraum.“ Als ich an dem Tag nach Hause kam, hatte ich immer noch diese Melodie im Ohr und dann habe ich den Song „Hometowns“ daraus gemacht.

Hier ist Honig im akustischen Adventskalender mit dem Song Hometowns. Live eingespielt im detektor.fm-Studio.

Honig – Hometowns (detektor.fm-Session)

Im April war Honig zu Gast bei detektor.fm. Die komplette Session inkl. Interview gibt’s hier.