beat! – Ausgabe 02/2014

Ein Rapper und Anwalt, neue Musik von Talib Kweli und Sampling mit Cro

03.03.2014

In der zweiten Ausgabe von beat! in diesem Jahr sprechen wir mit Anwalt und Rapper Jakob Hien a.k.a. J-Cop. Außerdem widmen wir uns dem neuen Longplayer "Gravitas" von Talib Kweli. In unserer Sampling-Ecke klären wir das Sample von Cro in "Einmal um die Welt".

beat! - Die Hip-Hop-Sendung bei detektor.fm. Immer dienstags ab 19 Uhr im Wortstream.

Playlist

1. The Beatnuts – Watch Out Now
2. king J-Cop – Ohne Deine Liebe
3. Casper – Lux Lisbon (Featuring Tom Smith)
4. Cody Chesnutt – That’s Still Mama
5. The Kilians – Fight The Start
6. Marteria – Kids (2 Finger am Kopf)
7. Run The Jewels – Twin Hype Back
8. Talib Kweli – Colors Of You (Featuring Mike Posner)
9. DJ Kay Slay – The Streetsweeper (Featuring Aaron Hall)
10. Kid Frost – La Raza
11.Torch – Wir Waren Mal Stars (Featuring Toni L.)
12.Kid Ink – Walk In The Club


Interview mit Jakob Hien a.k.a. J-Cop

Schaut man auf seine Webseite, fallen einem sofort zwei Sätze ins Auge: „Hip-Hop ist keine Musik, sondern eine Lebenseinstellung. Ich mach eher Rap.“ Die Rede ist vom Berliner Hip-Hop-Künstler J-Cop. Er rappt über Bier, Liebeskummer und das Studium. Denn J-Cop heißt im richtigen leben Jakob Hien und ist Jurist.

Wir sind neugierig geworden und haben den rappenden Jurist J-Cop gefragt, wie ernst ihm das eigentlich mit dem Hip Hop ist:

Foto:PRJakob Hien a.k.a. J-CopFoto:PR 

Album des Monats: Talib Kweli – Gravitas

Etliche Künstler sind mit der Hip-Hop-Kultur so eng verwoben, dass sie dort kaum noch wegzudenken sind. Talib Kweli gehört definitiv dazu. Im Februar hat der Mann aus Brooklyn, New York sein mittlerweile zehntes Album Gravitas veröffentlicht. Kaum ein MC steht so für Conscious Rap, wie Mr. Greene. Er nahm nie ein Blatt vor den Mund, blieb sich treu und wurde so erfolgreich.

Dabei machte er in der Vergangenheit Alben, die mittlerweile zu Klassikern zählen – man denke da nur an Projekte wie Black Star, zusammen mit Mos Def oder Train Of Thought, das er mit DJ Hi-Tek produzierte. Auch Gravitas kann sich da einreihen.

Foto:PRTalib KweliFoto:PR 

Hip Hop News

präsentiert von rap2soul.de

Wir dürfen uns auf ein neues Album von Rapper 50 Cent freuen. Mit dem Song The Funural ist auf Youtube bereits ein Video zu sehen. Im Sommer folgt das Album Animal Ambition. Das Ganze auf seinem neuen, unabhängigen Label Caroline Records.

Rapper Afrob macht weiter. Gerade hat er seine neue Single Immer Weiter veröffentlicht. Das Video wurde in den drei Hip Hip-Zentren Stuttgart, Frankfurt/Main und Berlin gedreht. Auf ein Album dürfen wir uns auch freuen. Im Mai wird das One Shutter Movement wie Afrob es bezeichnet, im Handel zu finden sein.

Wer Hip Hop sagt, der sollte auch immer den Blick auf die R&B-Größen der 1990er haben. Bereits vor einiger Zeit haben sich Tyrece, Ginuwine und Tanks zur Supergruppe TGT zusammengefunden. Was anfangs durch Labelverträge unterbunden wurde, gipfelte im Sommer 2013 in dem Album Three Kings. Der Erfolg in der Fanbase war groß. Jetzt gibt es TGT auch einmal live in Deutschland zu sehen. Das einzige Konzert am 30.März in Berlin.