detektor.fm präsentiert: Immergut auf Reisen mit Valery Gore und Manors

22.02.2013

Wer genug vom Schnee hat und den Festivalsommer kaum abwarten kann, muss sich noch ein wenig gedulden. Das Immergut Festival verkürzt die Wartezeit ein wenig und macht sich auf Reisen. Valery Gore und die Band Manors, bis vor kurzem noch als RCSA bekannt, touren im März durch neun Städte.

Mit dem Immergut auf Reisen: die kanadische Sängerin Valery Gore. Foto: Promo

detektor.fm präsentiert: Immergut auf Reisen mit Valery Gore und Manors

Von der kanadischen Einöde weg, hinein in die Metropole Montreal zog es die kandische Sängerin, Komponistin und Produzentin Valery Gore. Seit dem sie 2005 ihr selbst-benanntes Debütalbum veröffentlichte, hat sich einiges getan. Ihre musikalischen Wurzeln liegen im klassischen Jazz-Piano. Hinzu kommt eine Ambivalenz aus Gores leichten Melodien und ihren harten, zum Teil bitteren Texten über Schmerz und Leid. Mit ihrer neuen EP Saturated Spring wagt sie neue Klangexperimente. Jazz-Elemente und Piano treffen auf Synthies.

Das es Zeit für einen Neuanfang ist. dachten sich wohl auch das britische Duo Manors. Die kannte man bis vor kurzem noch unter dem Namen R.C.S.A. Am Sound des Elektro-Duos hat sich jedoch wenig geändert. Sie knüpfen da an, wo Valery Gores Klangexperimente beginnen: Ihre Songs lassen die Genre Pop, Dubstep und Electro verschmelzen. Vor allem live sind Manors ein Erlebnis. Sänger Ben Mercer spielt eine Vielzahl von Instrumenten selbst. So kommt der sphärische und mystische Sound besonders eindrucksvoll rüber.

Um die Wartezeit auf das Immergut Festival Ende Mai zu verkürzen, gehen Valery Gore und Manors im März zusammen auf Tour. Für die Konzerte verlosen wir jeweils zwei Tickets. Einfach bis kommenden Freitag eine Mail an musik@detektor.fm schreiben mit dem Betreff: „Immergut auf Reisen“. Vor- und Zunamen sowie die Wunschstadt nicht vergessen. Die Gewinner werden von uns per Mail benachrichtigt.

Da beiden Künstlern das gemeinsame Touren sichtlich Spaß macht, gibt es noch ein kleines Extra. Auf 400 Stück limitiert soll es eine 10“ Immergut-auf-Resien-Vinyl EP von Gore und Manors geben. Darauf findet man je einen Song der beiden Künstler sowie zwei Remixe. Zur Finanzierung starten die Kanadierin und die Briten ein Crowdfunding-Projekt, das noch bis zum 5.3.2013 läuft. Als Dankeschön für die finanzielle Spritze gibt es unter anderem Download-Codes, Posters oder Gästelistenplätze. Alles noch ein Mal kurz zusammengefasst in diesem Video: