detektor.fm präsentiert: Lingby

17.09.2013

Köln hat in der Vergangenheit schon viele großartige Musiker und Bands hervorgebracht. Auch die Band Lingby gehört schon eine ganze Weile zum kreativen Dunstkreis der Stadt. Seit ihrem Debütalbum „Count The Stars“ ist die Band auf dem besten Weg, sich in den Köpfen zahlreicher Indiepop-Fans festzusetzen. Im Herbst sind Lingby auf Tour. Wir verlosen Tickets.

Die Schwestern Carmen und Judith Heß spielen bei Lingby Blasinstrumente. (Foto: Martin Steinke)

Lingby verbindet nicht gerade viel mit dem üblichen Format einer Indie-Band. Schon die Besetzung der fünfköpfigen Band macht das deutlich. Neben den üblichen Band-Instrumenten, gehören bei Lingby auch Horn und Posaune zur Standardausstattung. Nach einer klassischen Ausbildung ist Hornistin Carmen Heß schnell klar geworden, dass eigene Werke einen weitaus größeren Charme besitzen:

Im Orchester muss man in Perfektion reproduzieren. Bei Lingby geht es eher darum eigene Sachen zu entwickeln, einen Stil zu finden und sich dadurch viel stärker auszudrücken. Ich habe mich lange klassische Musik im Orchester gespielt. Am Ende des Studiums wollte ich dann neue musikalische Herausforderungen gesucht.

Auch Carmens Schwester Judith Heß ist Teil von Lingby und spielt Posaune. Neben ihrer Vorliebe für Blasinstrumente ist sie begeisterte Boxerin. Wenn es darum geht Dampf abzulassen, bevorzugt sie aber trotzdem die Musik:

Mit Musik lassen sich wesentlich mehr Inhalte und Emotionen ganz konkret verarbeiten. Man kann mit Texten bestimmte Zeiten und Augenblicke festhalten. Boxen ist dagegen etwas stupide und eher zum Abschalten. Das ist aber auch wichtig.

Tickets für die Tour gewinnen

Nachdem Lingby den Sommer genutzt haben, um an neuen Songs zu arbeiten, sind sie ab Oktober wieder unterwegs.

Wir verlosen Tickets für die Tour. Wer die gewinnen möchte, schreibt eine Mail mit dem Betreff „Lingby + Wunschstadt“ und seinem Vor- und Nachnamen an musik@detektor.fm. Die Gewinner werden anschließend von uns per E-Mail benachrichtigt.