detektor.fm präsentiert: Odd Couple auf Tour

Tickets für Odd Couple gewinnen

01.09.2015

Ein Rockduo kann einen genauso vollen Sound kreieren wie eine ganze Band. Das beweist auch das Berliner Duo Odd Couple. Im Juli haben sie ihr Debütalbum „It's A Pressure To Meet You“ veröffentlicht. Jetzt folgt die erste längere Tour – wir verlosen Tickets.

Odd Couple gehen ab September auf Tour. Foto: Miriam Marlene Waldner

Odd Couple - It's A Pressure To Meet You

It's A Pressure To Meet You

Odd Couple

(Sportklub Rotter Damm, bereits erschienen)

Odd Couple – das sind Jascha Kreft und Tammo Dehn. Die beiden kennen sich schon seit dem Kindergarten. Seit ihrer Jugend haben sie, mal gemeinsam, mal getrennt, in verschiedenen Bands gespielt. Nach ihrem Umzug von Ostfriesland nach Berlin haben sie dann Odd Couple gegründet.

Do It Yourself

Ihr Debütalbum „It’s A Pressure To Meet You“ haben Odd Couple schon vor über zwei Jahren aufgenommen. Darin haben sie ihre Erfahrungen aus ihren ersten Jahren in Berlin verarbeitet. Im Juli 2015 haben sie es schließlich veröffentlicht. Obwohl sie Angebote von Independent-Labels hatten, haben sich Odd Couple dafür entschieden das Album selbst herauszubringen.

Energiegeladener Garage Rock

Musikalisch vereinen Odd Couple Einflüsse aus Garage, Psychedelic und Surf Rock. Als Multiinstrumentalisten spielen Jascha und Tammo dabei nicht nur Schlagzeug und Gitarre, sondern auch Orgel und Bass. Nach einer Reihe von kleineren Konzerten und Touren steht jetzt die erste längere Tour von Odd Couple an. Die beiden sagen selbst, dass ihre Songs live noch viel energiegeladener rüberkommen als auf der Platte. Davon kann man sich ab dem 11. September selbst überzeugen. Dann starten Odd Couple ihre Tour durch Deutschland.

Odd Couple live – wir verlosen Tickets

Wir verlosen Tickets für die „It’s A Pressure To Meet You“-Tour von Odd Couple. Einfach eine Mail schreiben an musik@detektor.fm mit dem Betreff „Odd Couple“, Name und Wunschstadt nicht vergessen! Die Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per Mail.

Redaktion: Claire Schulte-Wieschen