detektor.fm-Session mit The Majority Says

Indie-Pop aus Schweden

07.11.2014

Es gibt einen neuen Stern am bereits hell erleuchteten schwedischen Pop-Himmel: The Majority Says. Das Sextett erobert auf seiner Tour gerade die Herzen vieler Indiepop-Fans. Unterwegs haben sie im detektor.fm-Studio einen Halt eingelegt.

Sängerin Hanna Antonsson von The Majority Says im detektor.fm-Studio. Foto: detektor.fm

Zu sechst an einem Album zu arbeiten ist nicht immer leicht, deshalb macht sich bei The Majority Says jeder seine eigenen Gedanken, feilt an Melodien und Songtexte und erst dann kommt die Gruppe zusammen. Gemeinsam wird besprochen, was noch verändert werden muss. Doch selbst so kommt es schnell mal zu Diskussionen, sagt Gitarrist Jonathan Lennerbrant.

Manchmal fühlt es sich mehr an wie eine Diskussions-Gruppe, als wie eine Band. Alle möglichen Themen ausdiskutieren, das machen wir sehr oft. Aber das ist auch gut so.

  • Emil Berg und Timo Krantz sind die Spaßvögel der Band. Foto: detektor.fm
  • Jonathan Lennerbrants Alternative zur Musik: Im Wald leben und auf Bäume klettern. Foto: detektor.fm
  • Hanna Antonsson und Axel Engström im Interview. Foto: detektor.fm
  • Axel Engström spielt bei The Majority Says Bass. Foto: detektor.fm

Den plötzlichen Erfolg außerhalb Schwedens scheinen die Sechs selbst noch nicht wirklich realisiert zu haben. Doch The Majority Says haben richtig Spaß, mit dem was sie machen. Und das ist auch gut so, denn ihre Alternativpläne scheinen nicht all zu ausgereift zu sein.

Wenn das mit der Musik nicht geklappt hätte, würde ich im Wald leben, Liebe machen und auf Bäume klettern.

Offiziell arbeiten sie noch nicht an einem zweiten Album, doch Bassist Axel Engström hat uns verraten, dass er gerade in einer kreativen Phase steckt und sein Kopf voller neuer Songideen ist. Von The Majority Says werden wir sicher noch einiges hören.