detektor.fm-Session mit We Were Promised Jetpacks

Knallbunt & analog

27.02.2015

Effekte und Hallfahnen prägen den Sound der schottischen Band „We Were Promised Jetpacks“. Dass die Band mit Ihrem üblichen Sound aber keine qualitativen Engpässe kaschieren möchte, beweist Sänger und Gitarrist Adam Thompson in einer detektor.fm-Session, in der wir nur ihn und seine Gitarre hören.

We Were Promised Jetpacks - Unravelling

Unravelling

We Were Promised Jetpacks

(Fatcat Records, bereits erschienen)

2003 haben Adam Thompson, Michael Palmer, Sean Smith und David Lackie die Band We Were Promised Jetpacks gegründet. Anfangs noch zu viert gewannen die jungen Musiker  einen Bandcontest an ihrer Schule in Edinburgh. Aber erst als der Großteil der Gruppe nach Glasgow umsiedelte, ging es für die Band weiter. Mit dem Umzug kam dann der Ehrgeiz, wieder die Zügel in die Hand zu nehmen und mal ordentlich dran zu ziehen. Nur was den Umgang mit dem Internet angeht, da hapert es noch bei We Were Promised Jetpacks:

Wir sind nicht wirklich gut, was die ganze Internetsache angeht. Wir machen da einfach ganz wenig. Nicht so wie andere, die irgendwelche blöden Statusnachrichten posten oder ein Foto von einer Kaffeetasse.

  • We Were Promised Jetpacks versuchen, immer den nächsten Song, den Sie schreiben, besser zu machen als den davor. Foto: detektor.fm
  • Adam Thompson sind die Bilder der Anfangszeiten von We Were Promised Jetpacks vor allem wegen den schlimmen Frisuren peinlich. Foto: detektor.fm

Vergangenen Oktober kam dann ihr drittes Album „Unravelling“ raus. Auf dem hat sich die Band nicht nur musikalisch und arbeitstechnisch verändert, sondern auch optisch. Knallbunt sind Sie geworden. Sänger Adam Thompson über das neue Erscheinungsbild und mit zwei Live-Songs im Studio – die leise Variante von We Were Promised Jetpacks.

Redaktion: Konrad Spremberg & Patrick Schütz