detektor.fm-Session mit The Boxer Rebellion

16.07.2013

The Boxer Rebellion starten gerade richtig durch. Nach langjähriger Wartezeit bekommen sie endlich die verdiente Aufmerksamkeit. Mit ihrem vierten Album „Promises" gehen sie bald auch in Deutschland auf Tour. Bei detektor.fm waren sie bereits vorab zu Gast.

The Boxer Rebellion zu Gast im detektor.fm-Studio (Foto: © Susann Jehnichen / detektor.fm)

Manchmal braucht man einen langen Atem, um dahin zu kommen, wo man hin will. Für die in London beheimatete Band The Boxer Rebellion war das eine Lektion, die sie schon früh in ihrem Band-Dasein lernen mussten. Die Londoner Band gibt’s nämlich schon seit etwas mehr als zehn Jahren.

Dennoch haben sich die vier Musiker eine ganze Weile eher unterhalb des ganz großen Aufmerksamkeitsradars bewegt und das trotz einiger sehr gelungener Alben. Mit dem dritten Album The Cold Still ist dann 2011 der Knoten endgültig geplatzt. Plötzlich sah man sie bei David Letterman und sie hatten sogar ihren eigenen großen Auftritt in Drew Barrymores Film Going The Distance.

Seit Mai gibt es Promises, das vierte Album von The Boxer Rebellion. Verbunden damit ist die Band auch in Deutschland für einige Konzerte unterwegs. Wir hatten im Vorfeld bereits die Chance, mit Nathan, Adam, Piers und Todd zu sprechen. Sie haben Moderatorin Doris Hellpoldt aber nicht nur von der Entstehung ihres neuen Albums und dem schönen Wetter in Los Angeles erzählt, sondern auch drei Songs aus Promises in gemütlichen Akustik-Versionen vorgetragen.

Interview & Session nachhören:

The Boxer Rebellion – Diamonds (live bei detektor.fm)

Bonus-Song: New York