MiXery-Plattenkoffer mit RSS Disco

RSS Disco kompilieren

01.12.2017

DJs sind meist allein unterwegs, maximal zu zweit. Dagegen sind DJ-Trios selten zu finden. Eine der wenigen Ausnahmen: RSS Disco aus Hamburg. Im neuen MiXery-Plattenkoffer spielen sie Lieblingstracks, die im Club und auf Festivals eher selten zu hören sind. Dafür sind sie Radio bestens aufgehoben.

Lauter langsame Platten der letzten 35 Jahre haben RSS Disco für ihren MiXery-Plattenkoffer ausgesucht.
Collage: detektor.fm

Lauter langsame Platten der letzten 35 Jahre haben RSS Disco für ihren MiXery-Plattenkoffer ausgesucht.
Collage: detektor.fm

Der MiXeryPlattenkoffer. Immer freitags ab 19 Uhr.


Um Eskapismus geht es in der Clubkultur jedes Wochenende – dann wird die Realität für ein paar Stunden ausgeklammert. RSS Disco zelebrieren diese angenehme Weltflucht auf eigene Weise, indem sie ihren Mix aus House, Disco, Pop und ausschweifenden Synth-Orgien deutlich langsamer spielen als  üblich. Slow-Dance könnte man dazu sagen, Escapist Dance Music nennen es RSS Disco selbst.

Zu verstehen ist darunter ein schwelgerischer, verträumter und abdriftender Sound, in den man sich ohne Bedenken fallen lassen kann. Seit rund acht Jahren ist das Trio aus Hamburg in kleinen Clubs und auf Festivals wie der Fusion oder dem Garbicz unterwegs und hat sich mit seinen langen und deepen DJ-Sets einen gern gebuchten Namen gemacht.

2011 gründeten sie ihr eigenes Label Mireia Records, das in den vergangenen beiden Jahren deutlich an Fahrt aufgenommen hat. Neben EPs von Newcomern wie Johannes Klingbiel, Tomemitsu und Conga Fever haben RSS Disco eine Compilation-Reihe namens „We’ll Sea“ etabliert. Im kommenden Frühjahr wird der dritte Teil erscheinen. Zwei Tracks daraus sind auch im MiXery-Plattenkoffer von RSS Disco gelandet: Filburts „Take It Back“ sowie „JC“ von MR.

Mit ihrem MiXery-Plattenkoffer zeigen die drei Nordlichter eine andere Facette ihrer musikalischen Vorlieben. Es wird noch langsamer und beseelter als in ihren Club-Sets. Unter den All-time-favorites finden sich aktuelle und wiederentdeckte Slow-Dance-Tracks der letzten 35 Jahre, immer wieder auch mit einem Hauch balearischer und lateinamerikanischer Leichtigkeit versehen.


Mixery_Plattenkoffer


Tracklist

1. Ingleton Falls – High
2. Tones On Tail – Lions
3. Jaime Reed – Is It Real What You Feel
4. Filburt – Take It Back
5. RSS Disco – We’ll Sea
6. Ptaki – Czuła Jest Noc
7. MR – JC
8. Keyboard Masher – Bernie’s Boogie
9. Captain Beefheart – Observatory Crest (Fear of Theydon’s Indian Summer Dub)
10. Sabbia Magica – Here & Now
11. Blue Heron – Paul’s Blues (ft. Coyote)
12. Balearic Blah Blah – Sunda Set