Musikvideo der Woche | Chet Faker mit „Gold“

Nachts mit Rollschuhen über den Highway

20.08.2014

Im Musikvideo zu "Gold" von Chet Faker fahren drei Frauen auf Rollschuhen über den nächtlichen Highway. Als die düstere Idylle perfekt scheint, verpasst Faker dem Zuschauer eine visuelle Ohrfeige.

Das Video zum Song  „Gold“ vom Australier Chet Faker ist alles andere als glitzernd. Die ersten Sekunden des Films sind düster, die Atmosphäre ist gruselig, es ist dunkel, die Kamera folgt einem doppelten gelben Markierungsstreifen auf grauer Straße. Dann taucht zwischen reflektierenden Straßenschildern eine Frau auf Rollschuhen auf.

Knapp bekleidet tanzt sie eine Choreographie über den Mittelstreifen der verlassenen Straße. Plötzlich fährt sie nicht mehr alleine durch die Nacht, sondern wird von zwei Frauen flankiert. Die drei Frauen fahren bauchfrei und in Hotpants mit fließenden Bewegungen zur Musik und spiegeln den ruhigen Indie-Elektro-Song wider.

Zum Schluss eine Ohrfeige für den Zuschauer

Aber für den Schluss des Videos hat sich Chet Faker etwas Besonderes einfallen lassen. Die Kamera wendet sich von den Tänzerinnen ab und filmt eine ganz andere Szene, die alle Idylle über den Haufen wirft – sie ist fast wie eine Ohrfeige. Umso verwirrender ist es, wenn sich das Video nach gerade mal 20 Sekunden wieder den hübschen Rollschuhfahrerinnen zuwendet, als wäre nichts passiert.

Maurice Gajda findet das Video aus dem Album „Built On Glass“ super – Wieso, das hat er uns in unserem Musikvideo der Woche verraten.

 

RoomDieser extrem überraschende Wandel ist fantastisch gut gemacht.Maurice Gajdastellt unseren Hörern jede Woche ein ganz besonderes Musikvideo vor.