Musikvideo der Woche | Half Moon Run – No More Losing The War

Dramatik pur im polnischen Wald

02.07.2014

Der Tod als Metapher für das Ende einer Beziehung? Im Musikvideo der kanadischen Indieband Half Moon Run gibt es massig Interpretationsspielraum. Maurice Gajda berichtet uns vom traurig-schönen Musikvideo der Woche.

Ein polnischer Wald irgendwo im Nirgendwo. Ein junges Pärchen nimmt uns mit auf einen Ausflug in die Natur. Außer ihnen scheinen nur ein paar Tauben und ein alter Mann den Wald zu bevölkern. Das Musikvideo „No More Losing The War“ von Half Moon Run lässt in den ersten Einstellungen keine klare Handlung erkennen.

Vor allem die Verwendung des Splitscreens verwirrt am Anfang mehr, als das sie Sinn ergibt. Nahaufnahmen des Pärchens auf einer sonnigen Lichtung prägen die ersten zwei Minuten des Videos. Doch der romantische Waldausflug nimmt bald ein jähes Ende. In der zweiten Hälfe überschlagen sich dann die Ereignisse und es wird ziemlich blutig und dramatisch. Jetzt taucht auch der mysteriöse Waldschrat wieder auf und die Verwendung des Splitscreen ergibt einen traurigen Sinn.

Bei aller Dramatik besticht „No More Losing The War“ durch seine wunderschönen Bilder und die fesselnde Geschichte. Klare Antworten liefert das romantisch-morbide Video nicht. Der Zuschauer muss schließlich selbst entscheiden, wer hier warum den Krieg verloren hat.

Weshalb das Video den Zuschauer so mitnimmt, darüber haben wir mit unserem Musikvideo-Fachmann Maurice Gajda besprochen.

Maurice Gajda 34501Man sitzt davor und ist eigentlich nur schockiert und gleichzeitig gefesselt, weil man nicht so richtig weiß, was man damit anfangen soll.Maurice Gajdasteht auf morbide Romantik