Musikzimmer-Band des Monats: Bad Note Liberation

19.02.2014

Die Musikzimmer-Gäste haben abgestimmt und die Band Bad Note Liberation zur Band des Monats gekürt.

Die Verbildlichung von Lounge Punk - Bad Note Liberation.

Bad NoteLiberation machen schon mit ihren Songtiteln klar, dass es hier um mehr geht, als Gefälligkeitsmusik. STRESSRESISTENZ_Darknys , FÜHRUNGSVERANTWORTUNG_Amore oder MOBILITÄT_SuchtSehne heißen die Stücke und das darf als eindeutige Kritik an Hyperflexibilität, Ich-Optimierung und Kapitalismus verstanden werden.

Hinter Bad Note Liberation stecken vier Musiker aus Berlin. Ihre Musik bezeichnen sie selbst als Lounge Punk – was so ziemlich genau den Rahmen absteckt, in dem Bad Note Liberation sich bewegen: Von Easy Listening, über Disco, Lo-Fi bis hin zu Punk- und Grunge-Anleihen gehen die Stücke querbeet. Im Vordergrund stehen meist lässige Gitarren, ein bisschen schrammelig und verwaschen produziert – Bad Note Liberation klingt auf alle Fälle mehr nach sumpfigen Kellerproberaum als nach High-End Studio.

Auch mit ihren Stimmen experimentieren BadNoteLiberation: Mal singen sie Deutsch, mal Spanisch, mal erzählt jemand etwas über Kultur und Kulturkreise.

Ist das noch Musik? Ist das Hörspielkunst? Ist das Ironie oder versteckte Kritik? Auf jeden Fall schaffen es BadNoteLiberation zu provozieren und zwingen den Hörer, sich – sei es nun positiv oder negativ – zu ihrer Musik zu verhalten. Dem Großteil der Musikzimmer-Hörer immerhin, hat das ziemlich gut gefallen.