Musikzimmer | Band des Monats: Lena

Unbeschwerter Leben

20.04.2016

Manche Menschen essen Schokolade und viel Eis, wenn es in ihrem Leben gerade nicht so läuft. Lena aus Berlin schreibt lieber Songs. Mit ihrem gefühlvollen Folkpop hat sie es zur Künstlerin des Monats geschafft.

Schon im zarten Alter von fünf Jahren hat Lena angefangen, Keyboard zu spielen. Später wollte sie mit Schlagzeug weitermachen, entschied sich dann aber doch für die Gitarre. Vom Singen war erstmal keine Rede, bis ihr Gitarrenlehrer intervenierte.

Irgendwann hat mein Gitarrenlehrer gesagt: nächste Woche singst du mir was vor. Ich war super aufgeregt, aber es kam gut an. Wenn mich Herr Mochin nicht mehr oder weniger gezwungen hätte, ich hätte mich niemals getraut, vor Leuten zu singen.

Man sollte mehr auf sich hören

Die 20-Jährige singt von Liebe, Fernweh und Herzschmerz und ihre Texte sind immer sehr persönlich.

Den Song „Dance“ hab ich kurz nach dem Abi geschrieben, als alle wollten, dass ich erstmal was „Vernünftiges“ lerne. Das will ich aber nicht, ich möchte erstmal nur Musik machen. Man sollte mehr auf sich hören, wie beim Tanzen.

Lena arbeitet gerade an ihrem ersten Album und sucht noch Mitstreiter für ihre Band. Mit dem Song Hey Sweetheart hat Lena in der Demoecke die meisten Sterne geholt und ist damit unsere Musikzimmer-Künstlerin des Monats.