Play
Timo Kumpf ist Konzertveranstalter und Bassist bei Get Well Soon. Foto: Kati Zubek | detektor.fm

Pop-Kultur | Timo Kumpf über Festivalorganisation

„Es gibt mehr als nur Konzerte“

Seit 2011 organisiert Timo Kumpf das „Maifeld Derby“ in Mannheim. Dieses Jahr hat es vorerst zum letzten Mal statt gefunden. Ein Gespräch über die Realität der Festivalorganisation.

Vor, auf und hinter der Bühne

Schon mit 16 Jahren hat Timo Kumpf ein kleines Festival mit Freunden aufgezogen. Er fühlt sich überall wohl, wo Musik eine Rolle spielt. Ob als Konzertbesucher, Bassist bei Get Well Soon oder Konzertveranstalter. Timo Kumpf hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Die Realität hat ihm aber auch gezeigt, dass das nicht immer so einfach ist.

Festival Realität

Seit 2011 organisiert er das Maifeld Derby in Mannheim. Das Festival hat sich in den vergangenen Jahren zu einem echten Liebhaber-Festival weiterentwickelt. 2020 pausiert das Maifeld Derby. Auch nach neun Jahren ist das Festival weit weg davon gewinnbringend zu sein. Außerdem braucht Timo Kumpf eine Pause.

In den letzten Jahren hat er sich zum regionalen Veranstalter für den Raum Mannheim entwickelt. Allein 2018 hat seine vierköpfige Agentur „Karakter Live“ über 100 Konzerte veranstaltet.

Es gibt mehr als nur Konzerte. Momentan bin ich wieder am liebsten vor der Bühne. Da hat ja auch alles angefangen. – Timo Kumpf

Über die Realität von Festivalorganisation hat detektor.fm-Moderator Christian Erll auf dem Pop-Kultur-Festival mit dem Musiker und Veranstalter Timo Kumpf gesprochen.


Pop-Kultur-Podcast abonnieren

zum Feed | Apple Podcasts | Spotify | Google Podcasts | Deezer

Oder mit der Podcast-App eurer Wahl (Suchbegriff: Pop-Kultur).

Alle Folgen auf einen Blick gibt es hier.