Amnesty International zur Todesstrafe

30.03.2010

In Europa wird heute niemand mehr staatlich hingerichtet, aber die Todesstrafe gehört noch in vielen Staaten zum Rechtssystem.

Mehr als 2000 Menschen sind vergangenes Jahr zu Tode verurteilt worden. Foto: Volker Hartmann/ ddp.

In Europa verhindert die Grundrechtecharta die Todesstrafe. Im Artikel 2 steht: „Niemand darf zur Todesstrafe verurteilt oder hingerichtet werden.“ Deshalb ist die Todesstrafe, auch bei noch so fürchterlichen Verbrechen, in der EU undenkbar. Aber man muss nicht weit suchen, um Staaten zu finden, die die Todesstrafe anwenden. Die Menschenrechtsorganisation „Amnesty International“ hat heute aktuelle Zahlen über Todesurteile und Hinrichtungen weltweit vor.

Hören Sie den Bericht von Janina Labhardt: