Wertvoller denn je: die Marke “Apple”

von am

Ab morgen ist das iPad auch in Deutschland zu haben. Wie schon iPod oder iPhone ist es bereits vor Verkaufsstart vergriffen Wie ist dieser Hype um die Marke Apple zu erklären? Eine Expertenanalyse.


Wertvoller denn je: die Marke “Apple” Leuchtendes Markenzeichen: der angebissene Apfel an einem MacBook / © topman79/ pixelio.de

Markus Hübner Markus HübnerMarkenstratege und Geschäftsführer von »Brandflow«. Morgen erscheint das lang ersehnte iPad auch in Deutschland – schon Wochen im Voraus war das erste Kontingent der neuen Geräte ausverkauft. Und die Bilder gleichen sich: seit 2001 revolutioniert Apple den Markt der Unterhaltungselektronik mit i-Produkten: iPod, iPhone und nun auch das iPad. Die Marke kann auf eine treue Anhängerschaft bauen, die Produkte kommen an und machen scheinbar zufrieden. Nach 20-jähriger Rivalität löste Apple nun sogar den Softwarekonzern Microsoft als weltgrößtes Technologieunternehmen nach Marktwert ab.

Wie es Apple geschafft hat, den Wert seiner Aktien binnen eines Jahrzehntes zu verzehnfachen und was hinter dem Erfolg der Firma "Apple" steht, darüber sprechen wir mit dem Markenexperte und Geschäftsführer der Firma "Brandflow" in Innsbruck, Markus Hübner.

»Markenexperte Markus Hübner über Apple.« herunterladen

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben. Machen Sie den Anfang!

 

Kommentar verfassen

Einfaches HTML (<a>,<b>,<i>,<code>,<blockquote>) ist erlaubt.

Wir veröffentlichen alle Kommentare, die nicht diffamierend oder rechtlich bedenklich sind. Wir bemühen uns binnen 24 Stunden alle Kommentare freizuschalten.


Das könnte Sie auch interessieren:

“Der Apple-Kult hat religiöse Züge” - Warum Apple-Produkte jetzt im Museum ausgestellt werden

“Der Apple-Kult hat religiöse Züge” - Warum Apple-Produkte jetzt im Museum ausgestellt werden

Sie sind schick, im Trend, und das Design gilt als vorbildlich: die Produkte von Apple. Doch ist das schon Grund genug, um iPod und Co. ins Museum zu bringen? In Frankfurt denkt man: ja. mehr