Neu entdeckter Planet “Kepler-22b”: Ein Zwilling der Erde?

06.12.2011

Das Weltraumteleskop Kepler hat einen Planeten entdeckt, auf dem sich möglicherweise Leben entwickeln könnte. Leider ist er 600 Millionen Lichtjahre entfernt - mal eben hinfliegen und nachgucken geht also nicht. Was wissen wir trotzdem über ihn?

So dicht wie der Planet in dieser Illustration kommt Kepler-22b seiner Sonne nicht - auf Keplers Oberfläche herrschen angenehmere Temperaturen. © ESO/L. Calcada/dapd

ist Astronom und Wissenschafts-Blogger.Florian Freistetterist Astronom und Wissenschafts-Blogger. 

Gibt es Außerirdische oder nicht? Das ist eine der faszinierendsten Fragen der Menschheit – nur leider gibt es darauf keine Antwort, sondern nur Spekulationen. Die NASA hat jetzt immerhin einen Planeten gefunden, der theoretisch die richtigen Bedingungen für Leben haben könnte. Er trägt den sehr wissenschaftlich klingenden Namen „Kepler-22b“. Benannt ist er nach dem Teleskop, das ihn entdeckt hat: Das Weltraumteleskop Kepler. In manchen Medien war schon von einem Zwilling der Erde die Rede.

Ob der Vergleich zutrifft oder ob Kepler-22b doch eher einem entfernten Verwandten gleicht, fragen wir den Astronomen und Wissenschafts-Blogger Florian Freistetter.

Hendrik Kirchhof

verdankt seine Radioleidenschaft mephisto 97.6, dem Lokalradio der Universität Leipzig. Es folgte ein Musikjournalismus-Studium in Karlsruhe. Seit 2011 ist er Moderator und Redakteur bei detektor.fm. Außerdem produziert Hendrik Beiträge und Features für verschiedene öffentlich-rechtliche Programme, ist Online-Redakteur und Autor bei MDR FIGARO, unterrichtet an der Musikhochschule Karlsruhe den Radio-Nachwuchs und schreibt Nachrichten für MDR INFO.

Kommentare:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *