Was haben wir gelernt? “Die Welt ist schlecht.”

06.12.2010

Sportkolumnist Sven Herold ist schockiert über die Vergabe der WM 2018 und 2022. Er sieht für die ehrenhaften Fußballnationen nur einen Weg, sich gegen den Kommerz und die Korruption zu wehren.

Romantisch und anmutend. So könnte eines der Stadien aussehen, in denen 2022 die WM stattfindet. Link zu flickr.com



Sportkolumnist bei detektor.fmSven HeroldSportkolumnist bei detektor.fm 

Russland und Katar haben die Fifa davon überzeugen können, dass sie das passende Land für die Fußball WM 2018 und 2022 sind – aber mit welchen Mitteln?

Für Sven Herold war das eine skandalöse Entscheidung, die Konsequenzen haben sollte.

Wie genau sein “Masterplan” aussieht und warum dann zwei parallel laufende Weltmeisterschaften stattfinden, erklärt er im Interview:

Kommentare:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *