rightclearing.com will Urheber und Nutzer zusammenbringen

von am

Die Themen Urheberrecht und eine angemessene Vergütung für Künstler bestimmen die Netzdebatten diesen Jahres. Doch es wird nicht nur gemeckert, es gibt auch konkrete Lösungsvorschläge.


rightclearing.com will Urheber und Nutzer zusammenbringen Wer Musik macht und damit Geld verdienen will hat nun eine weitere Möglichkeit. © Foto: Theo Heimann / dapd.

Jonas Brander. Jonas Brander.Gründer von rightclearing.com

Die Wutrede von "Element of Crime"-Sänger Sven Regener, hat im Netz eine Welle der Empörung ausgelöst. Musiker, Künstler und Kreative wollen ihre Kunst nicht ohne weiteres im Netz mit jedem und seiner Mutter teilen. Aber vor allem wollen sie den Gewinn nicht an unbeteiligte Nutznießer wie youtube und ähnliche Plattformen abgeben.

Seit diesem Jahr gibt es die Internetplattform rightclearing.com, die das verhindern und die Kreativen dabei helfen will, ihr Urheberrecht zu wahren.

Wir haben über die Idee mit Jonas Brander gesprochen. Er ist einer der Gründer von rightclearing.com.

»rightclearing.com - Die Lizensierungsplattform für unabhängige Künstler« herunterladen

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben. Machen Sie den Anfang!

 

Kommentar verfassen

Einfaches HTML (<a>,<b>,<i>,<code>,<blockquote>) ist erlaubt.

Wir veröffentlichen alle Kommentare, die nicht diffamierend oder rechtlich bedenklich sind. Wir bemühen uns binnen 24 Stunden alle Kommentare freizuschalten.


Das könnte Sie auch interessieren:

YouTube und GEMA streiten weiter: Videos bleiben gesperrt

YouTube und GEMA streiten weiter: Videos bleiben gesperrt

„Dieses Video ist in Deutschland nicht verfügbar, weil es möglicherweise Musik enthält, für die die erforderlichen Musikrechte von der GEMA nicht eingeräumt wurden.“ Dieser Hinweis begegnet uns schon seit längerer Zeit bei gesperrten Videos auf YouTube. Jetzt will die GEMA diesen Text verbieten. Das ist aber nicht der einzige Konflikt. mehr