Auf Tuchfühlung | Irgendwas mit Mode – Jobs und Karriere in der Modebranche

08.02.2012

Model und Designer - die Modebranche hat hinter den Kulissen aber noch wesentlich mehr Karrieremöglichkeiten zu bieten, als diese beiden Berufe. Ein Überblick über Berufsfelder in der Modeindustrie.

In der Modeindustrie muss man nicht zwingend nähen können - aber es hilft. Foto: © Gabriela Mehl/pixelio.de

leitet das Referat Bildung beim Gesamtverband textil + mode.Karin Terdengeleitet das Referat Bildung beim Gesamtverband textil + mode. 

Längst gibt es nicht mehr bloß einen Privatsender, der mit Castingshows Teenies das Gefühl vermittelt, „Model“ sei ihr Traumberuf. „Model“ oder „Designer“, das sind wohl die beiden häufigsten Jobs, die mit der Modeindustrie in Verbindung gebracht werden. Dabei gibt es noch viel mehr Berufsfelder, die mit Textilien und Mode zu tun haben. Und für die muss man auch nicht zwingend schön oder kreativ sein.

Über Modebrufe haben wir mit Karin Terdenge vom Gesamtverband textil + mode gesprochen. Sie ist leitet dort das Referat “Bildung” und kennt sich folglich aus mit Modejobs.


+++ “Auf Tuchfühlung” wird präsentiert von Spreadshirt +++

+++ “Auf Tuchfühlung” jede Woche nach Hause bekommen?

Dann hier den Podcast abonnieren +++

Kommentare:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Max R. says:

    Danke für den interessanten Podcast. Viele wissen wahrscheinlich gar nicht, was die Modebranche an Berufen noch so hergibt.