Unterstützen Sie detektor.fm

Wir freuen uns über jede Form der Unterstützung! Das fängt bereits bei ideeller Unterstützung in sozialen Netzwerken an. Folgen Sie uns gern bei Facebook, Twitter, Google+, app.net, Soundcloud oder youtube. Sollte Ihnen detektor.fm gefallen, empfehlen Sie uns gern weiter.

Sie haben auch die Möglichkeit, uns direkt Geld zu geben. Die Höhe der Summe bestimmen Sie. Mit ihrem Geld ermöglichen Sie es uns, die Qualität von detektor.fm auszubauen.

detektor.fm arbeitet an der Zukunft des Radios. Wir wollen nach vorn gehen, die Vorteile des Internets nutzen und die alten journalistischen Qualitätsstandards aufrechterhalten.

Wenn Sie mithelfen wollen, eine mutige und unabhängige Alternative in der deutschen Radiolandschaft zu etablieren, können Sie uns dabei unterstützen. Denn klassische Werbe-Blöcke im Programm sind für uns keine Alternative.

Unterstützung per Überweisung

Sie können Geld auf folgendes Konto überweisen:

BEBE Medien GmbH
Sparkasse Leipzig
IBAN: DE88860555921100801088
BIC: WELADE8LXXX

Unterstützung via Paypal
Regelmäßig spenden

Ja, ich unterstütze detektor.fm und möchte von nun an per PayPal spenden.
5,— € pro Monat
50,— € pro Jahr



Einmalig spenden

Ja, ich unterstütze detektor.fm und möchte jetzt per PayPal einmalig spenden.
5,— €
10,— €
15,— €
Anderer Betrag

Die Spendenzahlungen werden über den Payment-Anbieter PayPal abgewickelt und sind für Sie mit keinerlei weiteren Kosten verbunden. Bei PayPal haben Sie die Möglichkeit, aus einer Vielzahl von Zahlungsmöglichkeiten die für Sie am besten geeignete zu wählen. Spendenempfänger ist die BEBE Medien GmbH. Sollten Sie weitere Fragen haben, so können Sie diese gern unter Kontakt an uns richten.

Unterstützung via Flattr

Sie können detektor.fm auch über Flattr unterstützen. Flattr ist ein soziales Mikro-Bezahlsystem. Wer Flattr nutzen will, muss sich dort anmelden und einen Account anlegen. Auf diesen Account zahlt man als Nutzer monatlich ein: die Summe, die man für Internetinhalte ausgeben möchte. Die Summe kann frei bestimmt werden, monatlich wenigstens 2,00 Euro. Wenn man künftig als Flattr-Nutzer im Netz auf etwas stößt, was gefällt, drückt man den Flattr-Button. Am Monatsende wird dann das Geld des Nutzers unter allen Seiten aufgeteilt, auf denen er den Flattr-Button gedrückt hat.
detektor.fm bei Flattr

Die Erklärung von Flattr als Video:

Für die bisherige Unterstützung von detektor.fm bedanken wir uns herzlich bei:

Dem “Tapetenwerk”, Christian Förster, Stefan Schubarth, Micheál Ó hArrachtáin, Johannes Rothe, Marcel Kronenberg, Winfried Markert, Manfred Sturm, Jean-Marc Heukemes, Carsten Grimm, André Lademan, Thomas Hofmaier, Thomas Abraham, Johannes Marstaller, René Knecht, Ralf Schuster, Carsten Weyer, Nils Neubauer, Sascha Hissler, Klaus Eisentraut, Silvia Fischer, Stephan Braun, Dirk Schmidt, Manuel Wenk, Hubert Hesse, Marcus Krejpowicz, Martin Grohmann, Michael Christoffers, Dominik Bruns, Alexander Schulz, Klaus Mochalski, Marius Serwuschok, Daniel Sommer, Julia D., Torsten Feig, Dominic Dives, Hannes Schindler, Tobias F., Manuel E., Hanne Nuss, Philipp Ebert, Mathias Unrau, Sebastian L., Dominik S., Dirk Hübner, Christian Friedmann, Andreas P., Sascha W., Hans Döhle, Alexandra V., Valentin Bachem, Philipp Müller, Tilman Kootz, Eric b., Radostina Radulova, Clarissa Herzog, Stefan Sandig, Björn Schütt-Alpen, Marko Hehl, Steffen H., Sebastian G., Alexander B., Klaus Mochalski, Moritz Grumbach, Sonja Grulke, Jürgen Ilchmann.

Und bei Henner Jan L., Reimund Klemm, Uwe H. und Stefan S. für ihre monatlichen “alternativen Rundfunkgebühren”.