Play

1 neue Nachricht: Microsoft inmitten der NSA-Affäre

Nach Facebook und Google rückt nun Microsoft in den Fokus des NSA-Überwachungsskandals. Laut einem Bericht des „Guardians“ arbeitet die Computerfirma seit Jahren mit dem Geheimdienst zusammen. Wie sicher sind oder waren Skype und Outlook?

Jo Bager - sieht kaum Alternativen für die digitale Kommunikation.

sieht kaum Alternativen für die digitale Kommunikation.
Jo Bager

Seit dem 6. Juni, seit Edward Snowden die Machenschaften des US-Geheimdienstes NSA aufgedeckt hat, kommen immer mehr Skandale ans Licht.

Neben anderen Überwachungsprogrammen wie TEMPORA oder INDECT und politischen Possen werden zunehmend Internetfirmen wie Facebook oder Google zum Thema.

Microsoft: Langjährige Zusammenarbeit

Neuester Kandidat: der US-amerikanische Computerriese Microsoft. Berichten des „Guardian“ zufolge arbeitet Microsoft schon seit Jahren mit der NSA zusammen.

Betroffen sind vor allem der Videochat Skype und das Email-Programm Outlook.

Über die neue Entwicklung im NSA-Skandal und wie man im digitalen Zeitalter kommunizieren kann, ohne überwacht zu werden, haben wir mit Jo Bager vom Computermagazin c’t gesprochen.

1 neue Nachricht: Microsoft mit drin in NSA-Affäre 04:56

In irgendeiner Weise, befürchte ich, ist irgendein Geheimdienst schon mit dabei. – Jo Bager, c’t