AutoMobil | Fahrradreparatur-App „HARRY&MARV bicycle aid“

Werkzeugkasten für die Hosentasche

22.08.2014

Vier junge Studenten haben ein Crowdfunding gestartet, um den ersten mobilen Fahrradreparaturservice in München zu starten. Wenn sie erfolgreich sind, kann man künftig die Reparatur per App bestellen.

Ein Werkzeugkasten in der Hosentasche – eine Traumvorstellung für viele geplagte Fahrradfahrer. Denn wem ist das noch nicht passiert: Nur schnell auf dem Weg in den Park und schon wieder einen Platten. Die App „HARRY&MARV bicycle aid“ möchte dieses Problem jetzt zumindest erst einmal in München lösen. Mit einem Crowdfunding, das noch bis zum 18. September läuft, soll der erste mobile Fahrradreparaturservice in München entstehen.

Wie die App genau funktioniert, haben wir mit Gründer Jonas Rodermund besprochen.

Galerie1Jonas Rodermundist Mitgründer von "HARRY&MARV" 

 +++ AutoMobil wird präsentiert von verkehrslage.de, dem Portal rund um Auto, Mobiles und Navigation. AutoMobil jede Woche automatisch nach Hause bekommen? Dann hier den Podcast abonnieren. +++