Das Crowdfunding für #mehrdetektorfm: 50% sind geschafft!

Halb voll!

26.11.2015

Mit unserem Crowdfunding haben wir den nächsten wichtigen Meilenstein erreicht: 50% der Summe sind zusammen. Jetzt heißt es: Gas geben auf der Zielgeraden! Dafür reichen schon 3 Minuten Zeit. Drei kleine Rechenbeispiele als Antwort auf die Frage, wie wir jetzt mit euch gemeinsam Schwung aufnehmen können.

detektor.fm-Hörerumfrage

Bild: detektor.fm | Crowdfunding.

detektor.fm sammelt für eine neue Vormittagssendung


Ein gutes, zuverlässiges, unaufgeregtes Radio. Ein Radio im Netz, ohne nervige Werbespots im Programm. Wirklich neue Musik, selbst aufgestöbert und von Hand rausgesucht. Wir bei detektor.fm machen seit sechs Jahren ein Radioprogramm für Kopf und Herz. Und wir machen es selbst. Wir wollen nicht klingen, wie all die Stationen landauf, landab klingen. Und wir wollen mehr davon.

Darum sammeln wir aktuell mit einem Crowdfunding Geld, um eine neue Sendestrecke am Morgen und Vormittag starten zu können. Bis jetzt haben uns über 350 Menschen dabei geholfen, den nächsten wichtigen Meilenstein zu nehmen: wir haben 50% der angepeilten Summe zusammen. Dafür sind wir wahnsinnig dankbar!

Ihr seid viele

Jetzt heißt es: Schwung aufnehmen und im Endspurt nochmal Gas geben. Und mit euch können wir das schaffen. Warum wir glauben, dass das geht? Auf diese Frage haben wir drei einfache Rechenbeispiele als Antwort:

  1. Würde uns jeder unserer aktuellen twitter-Follower mit 4,23 € unterstützen, hätten wir das Ziel erreicht.
  2. Würde uns jeder unserer aktuellen Facebook-Fans mit 1,55 € unterstützen, hätten wir unser Ziel ebenfalls erreicht.
  3. Und würden uns nur 100 Hörer für jedes der sechs Sendejahre mit 37,50 € unterstützen, wären wir ebenfalls am Ziel.

Was wir damit sagen wollen: Ihr seid viele. Und wo viele Menschen viele kleine Schritte tun, können sie Großes bewegen. Ihr könnt dafür sorgen, dass wir den Radiomarkt in Deutschland weiterhin in Unruhe versetzen können.

Schon 3 Minuten reichen

Die wichtigste Zahl aber lautet: 3 Minuten. Denn in nur drei Minuten könnt ihr uns ganz entscheidend helfen. Erzählt euren Freunden, Bekannten, Verwandten und Kollegen von uns und unserem Vorhaben. Teilt unser Crowdfunding bei Facebook und Twitter. Und lasst uns und alle wissen, warum ihr uns unterstützt.

Denn das letzte Rechenbeispiel ist noch einfacher, als die drei oben: Wenn jeder von euch nur einen weiteren Unterstützer möglich macht, schaffen wir unser Ziel.

Manche unserer Dankeschön-Stufen sind bereits ausverkauft. Doch wir haben noch viele andere Dankeschön-Pakete, die sich auch hervorragend als Weihnachtsgeschenk eignen. Darum sagen wir: keine Zeit verlieren! Unser Crowdfunding läuft noch bis zum 5. Dezember – denn genau dann feiern wir unseren sechsten Geburtstag.

Das Glas ist schon halb voll

Das gibt uns Mut, im jetzt beginnenden Endspurt nochmal so richtig Fahrt aufzunehmen. Noch gut anderthalb Wochen läuft unser Crowdfunding. Schaffen wir’s, dann starten wir 2016 eine neue Sendung – und beginnen mit euch unaufgeregt, gut informiert und gut unterhalten den Tag.

Gemeinsam mit euch können wir das schaffen. Und gemeinsam mit euch können wir dafür sorgen, dass uns und euch das Radio morgens nicht mehr so oft nervt.