Das wird heute wichtig: Akte X, künstliche Intelligenz und Medizincontainer (WIRED Germany)

"Akte X - ein gutes Revival, aber etwas krude."

09.02.2016

Mulder und Skully sind zurück und damit auch Verschwörungen, Alien und UFOs: geheime Technik in rauen Mengen. Wir fragen nach bei WIRED Germany: Wie weit sind wir eigentlich mit künstlicher Intelligenz? Außerdem ist ein cleverer Medizin-Container für Geflüchtete Thema.

Das wird heute wichtig: 9. Februar 2016

Raumschiffe, die verschwinden? Frauen, die behaupten, von UFOs entführt worden zu sein? Alien-Technologie oder doch nur eine Verschwörung von Menschenhand? Akte X bleibt sich und seinen Zuschauern treu. Aber die Serie greift auch aktuelle Themen auf, wie zum Beispiel Edward Snowden, Nine Eleven und Georg Bush. Pro7 freut sich. Denn der Sender hat 19 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49 Jährigen mit der Serie erreicht.

Damit ist das Revival ein großer Erfolg. Verschwörungstheorien sind ja in den letzten Monaten vor allem bei den Anhängern von Pegida und Co. sehr beliebt gewesen. Für Nikolaus Röttger macht das auch den Unterschied beim Zuschauen im Vergleich zu früher aus. Das meint jedenfalls der Chefredakteur von WIRED Germany im Gespräch mit detektorfm-Moderatorin Constanze Müller.

Künstliche Intelligenz ist bei Akte X immer mal wieder ein Thema. Ein Grund, mal nachzufragen, wie weit wir damit in der Realität sind. Immerhin warnt sogar Stephen Hawking vor den Möglichkeiten dieser Technologie. Wie ernst muss man diese Warnung nehmen?

Außerdem werfen wir einen Blick auf Übersetzungs-Technologie, die aktuell hilfreich ist und zu Nikolaus Röttgers Lieblings-Tech-Geschichten gehört: Der „Refugee First Response“-Container, der seit vergangenem November in Hamburg im Einsatz ist. Er wird von der Stadt als großer Erfolg gefeiert.

Nikolaus Röttger von WIRED Germany spricht über die Digital- und Tech-Themen des Tages.

Nikolaus Röttger, Chefredakteur von Wired GermanyVerschwörungstheoretiker gibt es zu Massen im Internet. Die Aluhut-Fraktion ist ganz vorne mit dabei. Das Anschauen von Akte X ist damit heutzutage etwas ganz anderes als Ende der 1990er. Das hinterlässt einen schalen Nachgeschmack.Nikolaus RöttgerChefredakteur von WIRED Germany 

Nikolaus Röttger von WIRED Germany

Nikolaus Röttger ist Chefredakteur von WIRED Germany. Vorher hat er als Chefredakteur bei gruenderszene.de gearbeitet und die Redaktion von Business Punk geleitet und davor unter anderem für die Financial Times Deutschland, sueddeutsche.de und jetzt.de geschrieben. Außerdem ist er einer der Gründer von e-politik.de.

1993 in San Francisco gegründet und 1998 von Condé Nast gekauft, ist WIRED heute eine der weltweit einflussreichsten und bekanntesten Medienmarken mit Kultstatus in der Digital- und Innovationsszene. Seit 2011 berichtet WIRED auch aus Deutschland über Themen aus Technologie, Digitalkultur, Wissenschaft, Business und Design. Viermal im Jahr als Magazin und 24/7 digital erzählt WIRED eines der größten Abenteuer unserer Zeit: die Erfindung der Zukunft.