Doppelklick | Mann hinter DreamHack: Christian Hesse

"Es wird auf jeden Fall weitere DreamHacks in Leipzig geben"

29.01.2016

Mit der DreamHack Leipzig ist in diesem Jahr eines der erfolgreichsten Gaming-Festivals weltweit nach Deutschland gekommen. Dass das Event stattfinden konnte, ist vor allem dem Notebook-Hersteller Schenker zu verdanken. Wir haben mit dem zuständigen Projekt-Manager Christian Hesse gesprochen.

Hinter der ersten DreamHack in Deutschland steckt vor allem der Notebook-Hersteller Schenker Technologies. Das 70-Mann-Unternehmen aus Leipzig engagiert sich schon seit Jahren im eSport und hat für sich in der Nische eine gute Vermarktungs-Möglichkeit entdeckt. Dazu wurde dann auch eigens die Gaming-Marke XMG gegründet. Zunächst haben die Leipziger vor allem auf Team- und Event-Sponsoring gesetzt. Bekannt wurden sie vor allem durch ihre Unterstützung des schwedischen DotA2-Teams „The Alliance“ oder als Sponsor des berühmten StarCraft-Turniers „HomeStory Cup“ von TaKeTV.

Triebfeder hinter DreamHack Leipzig

In letzter Zeit hat sich Schenker mit seiner Marke XMG aber mehr und mehr aus diesem klassischen Sponsoring zurückgezogen, um mit einem großen Knall zurück zu kommen. Als Triebfeder ist das Unternehmen wesentlich daran beteiligt, dass die DreamHack nach Deutschland kommen konnte. Genauer, nach Leipzig, in die Heimat von Schenker. Die erste Ausgabe ist eine bunte Mischung aus Gaming, Streaming, LAN-Party und einem klassischen eSport-Event gewesen. Das Engagement von Schenker in Sachen DreamHack ist offenbar nicht kurzfristig angelegt.

Nächste Messe steht schon

In den kommenden Jahren soll die Gaming und eSport-Messe nach dem Willen der Firma weiter wachsen. Die Ausgaben für die kommenden Jahre sind fest eingeplant, der nächste Termin steht für Mitte Januar 2017 bereits fest.
Über das Potential und die Motivation hinter dem Sponsoring hat Doppelklick-Redakteur Fabian Held mit Christian Hesse, eSport Gaming Marketing Manager bei Schenker, gesprochen.

Chris HesseDas Thema Gaming spukte hier schon lange in den Köpfen herum, aber niemand hat sich wirklich getraut.Christian HesseeSport-Gaming-Marketing-Manager bei Schenker Technologies. 

Redaktion: Fabian Held