Fortschritt | Computerspiele zukünftig streamen

Zocken im Abo, wie bei Netflix

26.10.2017

Ein Abend vor der Konsole oder dem Computer, aber kein passendes Spiel parat? Das könnte zukünftig kein Problem mehr sein.

Streamen statt kaufen

Mittlerweile ist streamen auf Abo-Basis das gängigste Modell für Unterhaltungsmedien geworden. Egal ob Filme, Musik, Serien oder Radio, mittlerweile wird alles gestreamt. Warum also nicht auch Computerspiele? Mittlerweile ist es zumindest technisch möglich. Sony hat das mit seinem neuen Dienst Play Now unter Beweis gestellt. Mithilfe eines Rechenzentrums in Frankfurt am Main gelangen die Daten während des Spiels zu einer Software. Die verarbeitet im Bruchteil einer Sekunde die Controller-Bewegungen des Spielers und sendet das Signal mit dazugehörenden Tönen und Bildern zurück. Wichtig ist dabei nur eine gute und schnelle Internetverbindung.

Bisher nur ältere Titel

Der Streamingdienst bietet derzeit allerdings nur ältere Titel an. Play Now befindet sich in Deutschland mitten in der Testphase und außerdem sollen die neuesten Spiele noch gekauft werden. Allerdings bietet das Streamen eine Möglichkeit, wieder ältere Klassiker zu spielen. Denn beim Sprung von der Playstation 3 zur Playstation 4 wurden so ziemlich alle älteren Spiele unbrauchbar. Für viele Spieler war das eines der größten Ärgernisse überhaupt. Per Stream lassen sich die Titel von Sony bequem spielen, ohne Installation, ohne Kauf, einfach per Abo. Allerdings sind noch nicht so viele Spiele dabei.

Ungefähr 400 Spiele derzeit

Noch sind vor allem die hauseigenen Spiele auf der Online-Plattform. Das liegt zum einen an der Testphase, die derzeit noch läuft. Zum anderen aber auch an den Lizenzrechten der Spiele. Bis die rechtlichen Aspekte geklärt sind, dürfte es allerdings noch etwas dauern.

Wie der Stream von Spielen genau funktioniert und welche Möglichkeiten es außerdem noch bietet, hat detektor.fm-Moderatorin Doris Hellpoldt mit Redakteur Merten Waage besprochen.


Der Experte im Interview

streamenPlaystation Now funktioniert erstaunlich gut!Hartmut Gieselmannist erfahrener Test-Redakteur für das Fachmagazin c't. 

Immer donnerstags zeigt der Podcast „Fortschritt“, wie Technik unser Leben verändert. „Fortschritt“ gibt es natürlich auch bei Apple Podcasts.