Fortschritt | Ist Solarenergie die Alternative für jedermann?

31.05.2011

Öl- und Gaspreise klettern immer weiter, die AKWs sollen vom Netz, und Windkrafträder sind nicht gerade schön und unpraktisch für den Einzelnen. Sind Solaranlagen die Lösung?

Was im Großen funktioniert, geht auch im Kleinen: Solaranlagen können heute auch auf kleinen Dächern und Einfamilienhäusern effektiv verbaut werden.

ist Herausgeber der Solarstrom-Magazins »Photon«. / © Nobert Michalke, photon-pictures.comPhilippe Welterist Herausgeber der Solarstrom-Magazins »Photon«. / © Nobert Michalke, photon-pictures.com 

In Deutschland tobt eine heftige Diskussion – und zwar um die Frage, wie unsere Energieversorgung von morgen aussehen soll. Die Atomkraftwerke, so viel ist seit kurzem klar, sollen binnen zehn Jahren alle vom Netz. Ob die Versorgungssicherheit ohne Atomkraft weiter gegeben ist, da streiten sich viele Experten. So mancher könnte da aktuell auf die Idee kommen, sich ein wenig selbst darum zu kümmern, dass es bei ihm im Haus Strom gibt und warmes Wasser.

Solarversorgung ist heute unser Thema in der Rubrik „Fortschritt“. War das früher noch etwas für Exoten, gibt es die Ausrüstung für eine Solaranlage am eigenen Haus heute zum sogar schon selbst-zusammenstellen beim Online-Versandhändler.

Welcher Aufwand und welche Kosten mit einer Umrüstung verbunden sind und warum gerade jetzt ein guter Zeitpunkt hierfür ist, darüber sprechen wir mit einem Experten: Philippe Welter, Herausgeber des Solarstrom-Magazins „Photon“.


+++ „Fortschritt“ präsentiert von Conrad Electronic +++

„Fortschritt“ – Technik bei detektor.fm jede Woche automatisch nach Hause bekommen? Dann hier den Podcast abonnieren!