Fortschritt | Universal-Fernbedienungen: teuer gleich gut?

21.06.2011

Manch einer verzweifelt bei der Vielzahl an Fernbedienungen im Wohnzimmer. Universal-Fernbedienungen versprechen Abhilfe. Muss es ein teures Top-Gerät sein? Und was taugen Smartphones als Fernbedienung?

Redakteur im Bereich »Audio und Video« bei C´tSven HansenRedakteur im Bereich »Audio und Video« bei C´t 

Zu Hause auf dem Sofa schön Musik hören, DVD schauen, Fernsehen – für die meisten Menschen gehört das zur Freizeit einfach dazu. Doch nicht selten kommt zum Kabelsalat ein Fernbedienungs-Wirrwarr. Für Fernseher, Receiver, Verstärker, Radio, DVD-Player – im Prinzip ist diese Liste nach oben hin fast offen. Und wehe, wenn dann mal eine Fernbedienung weg ist.

Die Lösung für dieses – zugegebenermaßen kleine Luxusproblem, das ja doch sehr nervig ist – sind Universalfernbedienungen: eine für alles quasi. Die Preisspanne reicht von geringen zweistelligen Summen bis weit über 100 Euro. Manche haben Displays und Touchscreens, andere wiederum nur sehr wenige Tasten. Wer sich für eine Anschaffung entscheidet, kann also vieles falsch machen. Worauf es ankommt, das fragen wir Sven Hansen, Redakteur für „Audio und Video“ beim Fachmagazin c`t.


„Fortschritt“ – Technik und Zukunft bei detektor.fm
automatisch nach Hause bekommen? Dann hier den Podcast abonnieren!